SV Zweckel erwartet ein schweres Auswärtsspiel in Hiltrup.

Anzeige
Nach der sehr guten Leistung gegen Münster haben die Jungs Lust auf mehr. Drücken wir ihnen dazu in Hiltrup beide Daumen.
Nach dem Sieg gegen Preußen Münster II, wobei die Grünhemden bis dato die beste Saisonleistung abgerufen haben, geht es jetzt nach Hiltrup. Auch in Hiltrup wird berichtet, dass der 4:2 Sieg gegen Haltern die beste Saisonleistung des TuS Hiltrup war. Der letztjährige Tabellensechst ist mit 3 Unentschieden und einer Niederlage etwas stockend in die neue Saison gestartet. Aber die letzten beiden Siege gegen Preußen Münster II 3:0 und TuS Haltern 4:2 lassen natürlich aufhorchen. Vor dem Saisonstart war aus Hiltrup zu hören, dass man auf jeden Fall am ende der Saison vor dem sechsten Tabellenplatz stehen will. Also das bedeutet man will ganz oben mitmischen. Einige Trainer sehen den TuS Hiltrup auch als Geheimfavorit für den Aufstieg an. Die beiden letzten Siege sprechen schon dafür und wenn dass der Anfang für eine Siegesserie war, dann haben die Hiltruper Jungs auch eine gute Saison vor sich. Aber die Saison ist noch sehr lang und wenn auch die Youngster aus Zweckel in Hiltrup es sehr schwer haben werden zu punkten, unversucht werden sie auf jeden Fall nichts lassen um doch noch etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen. Klar ist die Euphorie der Hiltruper im Augenblick ungebremst und sie wollen natürlich gerade zu Hause auf heimische Geläuf nichts anbrennen lassen. Hiltrup hat eine sehr gut eingespieltes Team, dass sich gegenüber der letzten Saison kaum verändert hat. Mit Gugliemo Maddente, Jannik Bohnen und Michael Fromme verfügt Hiltrup über drei Routiniers, die ein Spiel ganz alleine entscheiden können. Um diese drei Spieler in Schach zu halten, muss nicht nur die Abwehr um Norman Seidel alle Register ziehen, sondern auch die defensiven Mittelfeldspieler müssen schon das ihre dazu tun. Nun man darf am Sonntag ganz schön gespannt sein, ob die Grünhemden es schaffen ihre zuletzt gezeigten Leistungen gegen Hiltrup fortzusetzen. Klar werden die Zweckeler Jungs alles geben um nicht mit leeren Händen nach Hause fahren zu müssen. Ich denke mit einem Punkt könnte der SV Zweckel gut leben um dann am übernächsten Sonntag zu Hause im Derby gegen TuS Haltern gut vorbereitet zu sein.
Jetzt gilt es aber erst einmal die schwere Hürde in Hiltrup zu nehmen und dazu brauchen unsere Jungs natürlich wieder die volle Unterstützung unserer Fans.
Also bis Sonntag auf nach Hiltrup.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.