Songs von Johnny Cash, Steaks und ganz viel Spiritualität

Anzeige
Goch: Friedensplatz |

Johnny Cash und die Reisemobilwallfahrt in Goch (24. - 26. Juli), das passt: Der Country-Sänger war ein gläubiger Christ und mit seinem legendären Album „Highwayman“ hat er musikalisch skizziert, wo er zu finden war: Unterwegs. Warum also nicht die Wallfahrt mit der Musik des Weltstars eröffnen?

Country-Feeling ist also auf dem Friedensplatz ab kommenden Freitag, 24. Juli, ab 18 Uhr angesagt. Dafür sorgen zum einen die Live-Band „Johnny Cash Experience“ und die Gocher „Steak Brothers“(Klaus & Willi Kox), die den Abend kulinarisch begleiten.

Prasselndes Lagerfeuer, Bier und Steak


Für die Reisemobilwallfahrt kommt das „Steak Brothers“-Team zum Friedensplatz und serviert seine Steak- und weitere Grillspezialitäten. Die beiden Brüder gehören bislang zu den einzigen Gastronomen, die das sogenannte „Dry Age Steak“ servieren. Sechs Wochen lang reifte dieses von heimischen Erzeugern gelieferte Fleisch in einem einzigartigen Klimaraum mit Himalayasalz.
Dazu passen zum Beispiel Schmörkes, kühle Getränke, das prasselnde Lagerfeuer und… natürlich Live-Musik.

Johnny Cash Experience spielt den Altmeister des Country


Die kommt von der Gruppe „Johnny Cash Experience“: Das sind vier Musiker die sich dem Sound der amerikanischen Country-Legende Johnny Cash verschrieben haben. Sie begeistern mit authentischem Sound und erinnern ehrwürdig an den legendären „Man in Black“. Thomas Pelzer an den Drums und Oliver Janke am Bass bilden den Teppich des „Boom Chicka Boom Sounds“ der frühen Sun Records Ära. Olaf Hermann setzt die Akzente mit seiner Gitarre und Frontmann Joe Sander schwebt mit seinem tiefen Bassbariton, der dem Original oft sehr nahe kommt, über der Darbietung.

Sprituell, weltlich, offen


Das Publikum erlebt eine vielfältige Zeitreise durch J. R. Cash´s künstlerisches Schaffen. Wem es nicht vergönnt war, Johnny Cash, den Altmeister der Country Music live zu sehen sollte einmal im Leben eine Chance bekommen, seine großartige Musik zu genießen.
Der Eintritt zum sogenannten Caravan-Country-Abend ist frei.
Die Reisemobilwallfahrt bietet auch in diesem jahr viele attraktive Veranstaltungen, sowohl spiritueller als auch weltlicher Art. Dieses werden in der kommenden Mittwoch-Ausgabe des Gocher Wochenblatt vorstellen. Neben dem Programm gibt es außerdem reichlich Gelegenheit, Goch und den Niederrhein auf eigene Faust kennenzulernen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.