Erstes Mittelalterfest auf Schloss Hohenlimburg 31.8./1.9.

Anzeige
Hagen: Hohenlimburg |

Zum ersten Mal lädt Schloss Hohenlimburg zum Mittelalterfest: Am 31. August und 1. September wird das Mitelalter auf dem gesamten Gelände lebendig.

Das Ambiente der Höhenburg eignet sich hervorragend für eine derartige Veranstaltung - warum sie nicht schon eher stattgefunden hat, erklärt Julia Dettmann, Geschäftsführerin der Schloss GmbH: „Ich habe bisher gezögert, weil die Mittelaltermärkte, die ich bisher besucht habe, mir nicht in jeder Hinsicht gefallen haben. Wenn, soll ein solches Fest auch so authentisch wie möglich sein, Dazu passen keine Pavillonzelte als Marktstände, wie ich sie of gesehen habe.“ Mit dem Veranstalter Ars Westfalica aus Warendorf glaubt Julia Dettmann, nun den richtigen Partner gefunden zu haben.
Ars Westfalica ist ein Team von Künstlern, Darstellern und Musikern, die bereits auf vielen Mittelaltermärkten erfolgreich zusammen gearbeitet haben. Verantwortlich für die Organisation ist Ralph Damke, der selbst Wert auf Details legt: „Der Gebrauch von Handys am Stand ist bei uns zum Beispiel nicht gern gesehen.“
Und so werden zum Mittelalterfest zahlreiche Händler, Handwerker, Gaukler, Spielleute, Vaganten und Mitglieder der Heerlager die Besucher in die mystische Welt vergangnener Zeiten versetzen, ihre handwerklichen Produkte feilbieten, mit Sackpfeifen und Marktmusik, orientalischem Tanztheater und einem handbetriebenen Kinderkarussell unterhalten. Eine Dortmunder Schwertkampfschule wird in die Kunst des Schwertkampfs einführen und auch Besuchern die Möglichkeit geben, sich im Kampf zu erproben - gefahrlos, selbstverständlich.
Das Mittelalterfest legt seinen Schwerpunkt auf Unterhaltung für die ganze Familie. Der Eintrittspreis beträgt 7 Euro, wer mittelalterlich gewandet erscheint, erhält einen Nachlass.
Kinder bis 15 Jahre zahlen 4 Euro, eine Familienkarte (zwei Erwachsene, zwei Kinder bis 15 Jahre ) kostet 16 Euro. Kinder bis „Schwertmaß“ (1,30 Meter) haben freien Eintritt.
Geöffnet ist das Fest am Samstag von 12 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Ab dem Bahnhof fährt ein Pendelbus.
0
1 Kommentar
Oliver Borgwardt aus Gladbeck | 18.08.2013 | 09:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.