Alles im Fluss – Weinfest an der Volme

Anzeige
Auf den Rathaus-Terrassen startet heute um 18 Uhr das Weinfest. (Foto: Stephan Faber)

Lange Jahre wurde der Treppenabgang zur Volme am Rathaus nur an Sonnentagen in den Sommermonaten von Hagener Bürgern genutzt. Zeit, das zu ändern, dachte sich Helga Heukeroth und brachte einen dementsprechenden Vorschlag zum Thema „Leben am Fluss“ auf der von Unternehmerverein Hagen, Hagen-Agentur und Stadt Hagen veranstalteten Zukunftsschmiede am 31. Januar in der Hagener Stadthalle ein.

„Nicht nur reden, sondern auch machen“ – dachte sich die Lehrerin und übernahm gemeinsam mit Klaus Hirschberg und Cordula Aßmann auch gleich die Patenschaft für das Projekt. Gemeinsam mit der Stadtkanzlei der Stadt Hagen entstand innerhalb kürzester Zeit aus einer Idee ein vielversprechendes Veranstaltungskonzept, welches gleichzeitig den Startschuss für noch viele im Rahmen der Zukunftsschmiede „Natur und Freizeit“ entwickelte Projektideen darstellen wird.
Domenico Di Paolo, Gastronom, Inhaber des ENOTRIA-Restaurants am Emilienplatz und Hagener aus Leidenschaft, zeigte sich vom Grundkonzept begeistert und erklärte spontan seine Bereitschaft, in die Veranstaltergemeinschaft einzusteigen.
Der Startschuss unter dem Titel „Alles im Fluss – Weinfest an der Volme, fällt im Rahmen des Frühlingsfestes „Hagen blüht auf“ am Freitag, 5. Mai ab 18 Uhr und wird am Samstag, 6. Mai, ab 15 Uhr fortgesetzt. Auf der Volme-Terrasse des Rathauses und den angrenzenden Treppen entsteht dann ein gemütliches Weinlokal in einladender Atmosphäre – bei schönem Wetter an beiden Tagen bis 24 Uhr.
Und nicht nur das: Stephan Borowa, Mitinhaber der weit über Hagen bekannten Veranstaltungsagentur „m+b show concepts“ aus Vorhalle, erklärte spontan die Bereitschaft seines Unternehmens, die Veranstaltung auch noch mit einer passenden Illumination zu versehen. Das beleuchtete Volmeufer wird an den beiden Tagen eine wunderschöne Kulisse für einen gemeinsamen Weingenuss und den Verzehr italienischer Köstlichkeiten aus dem Hause ENOTRIA bieten.
Natürlich wird auch eine passende musikalische Umrahmung, zum Teil sogar mit Livemusik, nicht fehlen.
Domenico Di Paolo kann sich gut vorstellen, auf den verschiedenen Ebenen bis zu 150 Sitzplätzen an schön dekorierten Tischen zu schaffen. Darüber hinaus laden Stehtische zum kommunikativen Austausch ein.
Oberbürgermeister Erik O. Schulz freut sich zum einen darüber, dass nach zahlreichen ausgesprochen konstruktiven Planungstreffen zu verschiedenen Themen nun die erste Veranstaltung im Rahmen der Zukunftsschmiede Hagen stattfindet. Zum anderen begrüßt er die tolle Idee, mit welcher der Fluss direkt am Rathaus – also im Herzen der Stadt – in das urbane Leben integriert wird.
Bei Erfolg können sich die Veranstalter gut vorstellen, in Zukunft weitere Weinfeste an der Volme stattfinden zu lassen. Alle Beteiligten hoffen natürlich auf ein passendes Wetter, aber selbst bei Regen wird die Veranstaltung stattfinden – Veranstalter und Besucher müssten dann eben unter das schützende Rathausdach ausweichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.