25 Jahre Federfußball in Europa und Hagen – Jubiläumsturnier mit internationalem Top-Feld

Anzeige
Am 1. September 1991 wurde in Hagen ein Stück europäische Sportgeschichte geschrieben. Unter dem Vorsitz von Harald Felgenhauer gründete sich damals der FFC Hagen als Europas erster Federfußballverein. Dieser war aus einer Gruppe von Sportbegeisterten hervorgegangen, die während der Trainingszeiten der Badmintonabteilung des VfL Eintracht Hagen seit 1990 spielte und übte. Um einen Spielbetrieb ins Leben rufen zu können, teilte sich die Gruppe auf. Ein Teil rief den FFC Hagen ins Leben, der andere Teil wurde wenig später als eigenständige Abteilung in den VfL Eintracht Hagen integriert.

Und der FFC Hagen sollte in jeglicher Hinsicht Schrittmacher der in Europa noch jungen Sportart sein. Bis heute sammelte der Verein in den verschiedenen Disziplinen nicht weniger als 130 Titel und Medaillen bei deutschen Meisterschaften. Zudem ist der FFC seit Einführung des Bundesligaspielbetriebs immer mit mindestens einer Mannschaft im nationalen Oberhaus am Ball. Dazu stellte der Verein bis dato nicht weniger als 24 Nationalspieler bei den Damen und Herren. Für die größten internationalen Erfolge des FFC und des Deutschen Federfußballbundes sorgte dabei David Zentarra, der 2014 Europameister im Einzel wurde und bislang zweimal WM-Dritter im Einzel werden konnte.

Sportlich begeht der FFC Hagen nun am ersten Oktober-Wochenende in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle das 25-jährige Bestehen als Europas ältester Federfußballverein. Auf dem Programm stehen am Samstag, 1. Oktober, ab 9 Uhr ein Doppelturnier und am Sonntag, 2. Oktober, ab 9 Uhr ein Mannschaftswettbewerb. Für das Doppel haben 39 Paare aus fünf Nationen gemeldet – darunter zahlreiche EM- und WM-Teilnehmer und -Medaillengewinner aus Ungarn, Frankreich, Finnland, Österreich und Deutschland. Im Mannschaftswettbewerb treten insgesamt 25 Teams an. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.