Williams und Anzuluni wechseln zu Phoenix Hagen

Anzeige
Hagen: Ischelandhalle |

Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen ist auf der Suche nach einem erfahrenen Aufbauspieler fündig geworden. Richard Williams wechselt von den Kirchheim Knights an die Volme. Ebenfalls neu in Hagen ist der vielseitige Flügelspieler Yannick Anzuluni, der vom schwedischen Klub Umea BSKT kommt. Verlassen wird die Feuervögel hingegen J.J. Mann.

Der 28-jährige Williams spielt bereits seit fünf Jahren in Deutschland. Unter anderem war er in der 1. Bundesliga für RASTA Vechta und die FRAPORT SKYLINERS aktiv. Der 1,78 m große Guard gilt als echter Leader. Nach einer Saison in Hannover (Pro B) wechselte der US-Amerikaner 2012 nach Vechta in die Pro A. Mit den Niedersachsen schaffte Richard Williams auf Anhieb den Aufstieg in die BBL und wurde 2012/2013 zum Spieler des Jahres in der Pro A gekürt.
In der BBL überzeugte Williams mit starken 14,7 Punkten, 4,4 Assists und 4,7 Rebounds. Das reichte zwar nicht zum Klassenerhalt für Vechta, doch Richard Williams konnte sich für höhere Aufgaben empfehlen. Er schloss sich 2014 den FRAPORT SKYLINERS an. Eine Knieverletzung bremste ihn dort gegen Ende der Hinrunde allerdings aus. Williams ging zurück nach Vechta und wechselte 2015 dann nach Kirchheim. Er führte die Knights auf Platz drei der Pro A-Hauptrunde und gefiel mit durchschnittlich 15,4 Punkten, 8,1 Assists und 4,2 Rebounds. „Es ist wichtig für uns, dass wir mit Richard Williams einen erfahrenen, echten Point Guard für uns gewinnen konnten, der die Liga kennt und der ein sehr kompletter Spieler ist. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, sagt Hagens Trainer Ingo Freyer.

Yannick Anzuluni verfügt ebenfalls über Deutschland-Erfahrung. Der 28-Jährige trug bereits die Trikots von Magdeburg und Rostock. In der letzten Saison spielte der Kanadier mit kongolesischen Wurzeln in der ersten schwedischen Liga für Umea BSKT, wo er mit 17,5 Punkten und 8,6 Rebounds der herausragende Akteur war. Anzulunis großer Vorteil ist seine Vielseitigkeit. „Für seine Größe von 2,05 m kann er sehr viele Positionen spielen. Er war zu Beginn seiner Karriere sogar Point Guard. Yannick Anzuluni hat bisher in kleineren Ligen gespielt und will sich bei uns weiterentwickeln“, so Ingo Freyer.

Nicht mehr für Phoenix Hagen spielen wird in der kommenden Saison J.J. Mann. Der US-Amerikaner wechselt zum belgischen Erstligisten Belfius Mons-Hainaut.

Zum Phoenix-Kader für die Saison 2016/2017 gehören derzeit: David Bell, Adam Hess, Jonas Grof, Marcel Keßen, Owen Klassen, Richard Williams, Yannick Anzuluni.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.