Nach Fehlmeldung beim WDR: Trinkwasser aus dem Wasserwerk Haltern ist einwandfrei

Anzeige
Die Wassergewinnung im GELSENWASSER-Werk Haltern ist einwandfrei, die öffentliche Trinkwasserversorgung ist gesichert.

Haltern. Die WDR-Nachrichten berichteten gestern Mittag (7.4.), dass das Trinkwasser in Haltern am See nicht überall nutzbar sei. Das war eine Fehlmeldung. Das Trinkwasser aus dem Wasserwerk Haltern ist einwandfrei und kann wie gewohnt für alle Zwecke im Haushalt verwendet werden.

Tatsache ist, dass der Kreis Recklinghausen das bereits bestehende Verbot zur Nutzung des Grundwassers für private Brunnenbetreiber im Bereich Haltern-Sythen räumlich weiter ausgedehnt hat. Die dafür verantwortliche Verunreinigung des Grundwassers wird durch Rückstände aus der WASAG-Sprengstofffabrik verursacht.
Die Wassergewinnung im GELSENWASSER-Werk Haltern ist hiervon nicht betroffen, die öffentliche Trinkwasserversorgung ist gesichert. Das Trinkwasser wird wie immer täglich kontrolliert und hat die gewohnte hohe Qualität. Interessierte finden die Trinkwasseranalyse und viele weitere Informationen zur Wasserqualität unter www.gelsenwasser.de/trinkwasseranalyse.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.