Wann geht ein Bundesligist bankrott? Der BvB 09 hat sich bei nur einem Spieler vergriffen.

Anzeige
Erstaunen löste bei mir eine Meldung aus, die heute von einem großen Sportkanal ins Netz gestellt wurde. Da ist von ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten zu lesen, die Borussia Dortmund jetzt haben soll, weil er sich bei der zu zahlenden Ablösesumme verkalkuliert hat.
Neben dem Kommentar sieht man auf einem Foto das besorgte Gesicht des Vereinspräsidenten. Da frage ich mich doch glatt, ob wir etwa in einer verkehrten Welt leben?
der Verein Borussia Dortmund spielt nicht nur im größten Stadion, er ist auch regelmäßig ausverkauft. Dazu spielt dieser Verein auch in den europäischen Wettbewerben mit. Wo bleibt dieses Eintrittsgeld?
Oder ist der Spielermarkt jetzt schon so teuer, dass die realen Werte mittlerweile übersehen werden?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.