Weihnachtsbaum erfüllt Wünsche

Anzeige
Die Karten am Wunschbaum in der Kassenhalle der Kreissparkasse Düsseldorf in der Heiligenhauser Filiale hängen nicht lange, es gibt viele Menschen, denen es ein Bedürfnis ist, diese Wünsche zu erfüllen. (Foto: Ulrich Bangert)
Heiligenhaus: Kreissparkasse Düsseldorf |

Aktion der Frauen-Union und der Kreissparkasse kommt gut an

Die Karten an dem Wunschbaum in der Kundenhalle der Kreissparkasse Düsseldorf waren schnell weg. Zum achten Mal hatte die Frauen-Union die Idee mit dem Wunschbaum in die Tat umgesetzt: Bedürftige äußeren einen Herzenswunsch, der anonym erfüllt wird.
Genau 130 Wünsche waren auf den Karten vermerkt, eingereicht von der Lebenshilfe, dem Familienzentrum Nonnenbruch, dem Familienzentrum Unterm Himmelszelt, den beiden Kirchen, der Awo sowie dem Seniorenzentrum St. Josef und dem Alten- und Pflegeheim der Bergischen Diakonie. Die Palette der Wünsche ist groß, sie reicht von Spielzeug, Büchern, Kalendern, warmen Socken bis hin zu einem Nachthemd für eine ältere Frau. Als finanzieller Richtwert gelten 20 Euro.
Kaum war der Baum mit seinen Karten aufgestellt, interessierten sich nicht nur die Damen der Frauen-Union dafür, welche Wünsche sie erfüllen wollten – vielen Heiligenhausern ist es ein Bedürfnis, auf diese Weise Menschen einen Wunsch zu erfüllen, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen.
Uschi Klützke, Vorsitzende der Frauen-Union, hat mit der Aktion immer wieder viel Arbeit. Unterstützung erhält sie durch das Schuhhaus Dornemann, wo die hübsch verpackten Geschenke bis zum 15. Dezember unter den Weihnachtsbaum gelegt werden können, bevor sie durch die Damen der Frauen-Union abgeholt werden. Nach kurzer Lagerung werden die Päckchen am 18. Dezember an die einzelnen Organisation weiter gegeben. Bisher sind alle „Christkinder“ sehr diszipliniert und besorgen rechtzeitig die Gaben. „Alle Geschenke sind bisher angekommen“, lobt Uschi Klützke die Spender. Den Lohn für die Mühen gibt es nach Weihnachten, wenn die Betreuer erzählen, wie glücklich die Beschenkten die Gaben ausgepackt haben. „Das ist eine tolle Aktion“, findet Sparkassendirektor Ulrich Hamacher, dessen Haus den Baum aufstellt und mit Lichtern und Kugeln schmückt. Nur die Wunschkarten sind immer ganz schnell weg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.