Auszeichnung junger Autoren / Vorstellung des Weblogs

Anzeige
Die jungen Autoren Mayte Hafenmayer und Julian Überall sind wegen ihres kreativen Engagements ausgezeichnet worden. Beide werden den neuen Weblog "Schreibgeschichte-Iserlohn" unterstützen.

Die im Rahmen des Projektes „Jugend stärken - Aktiv in der Region“ ins Leben gerufene offene Schreibwerkstatt des JuZ besteht seit Anfang 2011. Dort treffen sich regelmäßig Jugendliche, um zu schreiben. Die beiden Autoren Mayte Hafenmayer und Julian Überall sind nun für ihr kreatives Engagement ausgezeichnet worden und haben je einen Gutschein über einen zweitägigen Hotelbesuch inklusive eines Drei-Gänge-Menüs vom Literaturhotel erhalten.

"Egal, was man den beiden für ein Thema vorgibt, sie setzen es kreativ auf dem Papier um", schwärmt Sabine Hinterberger. In der Fantasy-Werkstatt im Juni dieses Jahres - die entstandenen Texte werden im Dezember im Rahmen einer Abschlusspräsentation von "Jugend stärken" veröffentlicht - sind Figuren entworfen und in einen Konflikt gestürtzt worden. Zehn Jugendliche haben daran teilgenommen. Um die Jugendlichen in ihrer Begeisterung fürs Schreiben zu unterstützen, steht ein Besuch der Ende Oktober stattfindenden Fantasytage des Literaturhotels Franzosenhohl an.
Für Hafenmayer und Überall ist das Schreiben von Kurzgeschichten mehr als nur ein Hobby - es ist zu einer Leidenschaft geworden. Mayte Hafenmayer aus Hennen, die zurzeit eine Ausbildung zur Erzieherin absolviert, hat bereits Lesungen gehalten. Die 22-Jährige bringt ihre Gefühle in Alltagssituationen zu Papier - manchmal sei es Erlebtes, manchmal aber sind ihre Geschichte Fiktion. Julian Überall schreibt, weil es Spaß macht. "Außerdem kann man beim Schreiben viel abbauen", so der 21-Jährige. Er drückt momentan die Schulbank in der Abendschule der VHS, um dort seinen Hauptschulabschluss nachzuholen. "Vielleicht mache ich danach eine Ausbildung zum Fotografen." Am liebsten würden beide einmal vom Schreiben leben können. Als nächstes allerdings unterstützen sie mit Kurzgeschichten, Briefen erst einmal den neuen Weblog "Schreibgeschichte-Iserlohn".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.