CariTasche sucht Ehrenamtliche für neue Ausgabestelle in Hemer

Anzeige
Symbolisch schloss Dezernent Klaus Erdmann (li.) schon mal die Seitentür am Alten Amtshaus für Josef Radine (Mitte) und Norbert Haack (re.) auf.
Hemer: Altes Amtshaus |

"Wir sind für unser neues Projekt einmal mehr auf die Hilfe von ehrenamtlichen Mitarbeitern angewiesen“, warb Josef Radine, Mitglied des Leitungsteams der CariTasche.

Und dieses „Projekt“, wie es Josef Radine nennt, ist eine neue Ausgabestelle für Lebensmittel an bedürftige Hemeraner und Hemeranerinnen, die unter der Regie der Caritas noch in diesem Jahr in das Erdgeschoss des Alten Amtshauses (ehemals Musikschule) an der Hauptstraße einziehen soll.
Um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, werden nun noch rund 30 ehrenamtliche Helfer gesucht. „Entweder vormittags als Fahrer oder Beifahrer beim Einsammeln der gespendeten Lebensmittel in den verschiedenen Geschäften und dem anschließenden Aufbereiten der Waren oder nachmittags bei der Ausgabe der Lebensmittel.“
Wer sich bei der Hemeraner CariTasche engagieren möchte, sollte sich zunächst einfach unverbindlich bei der Caritas Iserlohn unter Telefon 02371/81860 melden. „Alle neuen Mitarbeiter werden von unseren erfahrenen Kräften in Iserlohn natürlich zunächst gründlich auf ihre Aufgaben vorbereitet und nicht ins kalte Wasser geworfen“, versichtert Norbert Haack von der Caritas.
Dass der Bedarf für eine Hemeraner Tafel gegeben ist, scheint außer Frage zu stehen. „Es sind bei uns in Iserlohn bereits jetzt rund 150 Haushalte aus Hemer registriert, die regelmäßig die Angebote in der Nachbarstadt in Anspruch nehmen - Tendenz leider steigend“, formulierte es Josef Radine. Amspruch auf die preisgünstigen Lebensmittel einmal pro Woche haben ALG 2-Bezieher, Menschen, die lediglich eine Grundsicherung erhalten, Senioren mit geringer Rente sowie Asylbewerber (Selbstversorger mit eigener Wohnung). Der Kostenbeitrag liegt bei 1,50 Euro pro Erwachsenem und 0,50 Euro pro Kind.

"Kommunikation mit unseren Kunden ist uns ganz wichtig"



Neben der reinen Versorgung von Bedürftigen mit Lebensmitteln ist dem CariTasche-Team aber besonders wichtig, dass sie mit ihren Kunden ins Gespräch kommen. „Wir wollen auch verhindern, dass sich diese Gruppen immer weiter aus unserer Gesellschaft isolieren bzw. isoliert werden“, erklärt Josef Radine, „deshalb bekommen unsere Kunden auch keine fertig abgepackten Tüten, sondern werden freundlich nach ihren Wünschen gefragt und über eine Theke bedient.“
Mit den anderen in Hemer bereits vorhandenen ehrenamtlich tätigen, karitativen Gruppen wie dem Mittagstisch „Iss mit“, dem Bekleidungsladen „Carichic“ sowie der Intiative „Herz & Hand“ habe man seitens der CariTasche bereits Kontakt aufgenommen. „Alle haben sich über das neue Angebot gefreut“, kann Josef Radine berichten. Insondere mit dem ebenfalls Montag stattfindenden Mittagstisch „Iss mit“ habe man die Aktivitäten eng abgestimmt. „Da der Mittagstisch im JuK bis circa 14 Uhr dauert, beginnen wir mit unserer Lebensmittelausgabe wahrscheinlich um 14.30 Uhr, damit die betroffenen Menschen beide Angebote wahrnehmen können.“
Bevor es jedoch soweit ist, sind im Alten Amtshaus zunächst noch einige Instandhaltungsarbeiten - Entfernen der Teppichböden, Anstriche sowie die Ausstattung der Räume mit Regalen, Verkaufstheken oder Kühlgeräten notwendig - ebenfalls fast alles durch ehrenamtliche Arbeit.
Die Stadt Hemer unterstützt das Projekt. „Nachdem es im April erste Kontakte über unser Büro für ehrenamtliches Engagement gegeben hatte, sind wir schnell auf das ehemalige Musikschulgebäude gestoßen“, so der zuständige Dezernent Klaus Erdmann, „Zum einen erhält das aktuell leerstehende Gebäude so wenigstens teilweise wieder eine sinnvolle Nutzung, zum anderen sehen wir natürlich auch die immer größer werdende Bedeutung dieses karitativen Angebotes.“
Doch bevor die CariTasche auch in Hemer an den Start gehen kann, müssen sich jetzt erst mal genügend ehrenamtliche Mitarbeiter melden. Also: Wer hilft mit?
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.942
Ulrich Wockelmann aus Iserlohn | 07.08.2015 | 23:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.