Vorstand der MIT Hemer: "Wir stehen für Wachstum"

Anzeige
Das Motto „Wir stehen für Wachstum“ veranschaulicht auch das neue MIT-Logo. (Foto: Fotolia/amenic)

Die neu gegründete Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Hemer ist erst wenige Wochen alt - doch bereits sehr aktiv und voller Ideen und Pläne. Das unterstrichen die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes im Gespräch mit dem STADTSPIEGEL.

„Wir sind sehr angetan von der großen und positiven Resonanz, die wir in den vergangenen Wochen von unterschiedlichsten Seiten erfahren haben“, freut sich MIT-Vorsitzender Martin Rohländer, „durch Besuche bei meinen Kunden erfahre ich täglich von den Anliegen, Nöten, Problemen und Ängsten in der heimischen Mittelständler-Familie.“ Dazu gehörten u.a. Ärgernisse in Form von unnötiger Bürokratie durch Auflagen bei Bauvorhaben oder unflexible, lange Genehmigungsverfahren genauso wie schlechte oder fehlende Infrastrukturen. „Und da fehlte es den kleinen Unternehmen bislang einfach an einem gemeinsamen Sprachrohr“. Und genau diese Interessensvertretung, dieses Netzwerk will die MIT zukünftig sein.

"Gemeinsam ist man stark und nur wer stark ist, kann etwas ereichen"


„Aufgaben sind dazu da, gelöst zu werden“, bringt es der stellvertretende Vorsitzende Hans Becker, Inhaber des Hemeraner Unternehmens Becker complan, plakativ auf den Punkt, „und das kann man am besten mit Hilfe eines Netzwerkes bewerkstelligen.“ Denn nur wenn man stark sei, könne man auch etwas bewirken.
Für den Außenauftritt und die Öffentlichkeitsarbeit der Hemeraner CDU-Mittelstandsvereinigung zeigt sich Mark Pützer von Lion BST verantwortlich. Sein Motto lautet „Ich kann zwar nicht die Welt retten, aber sie wenigstens ein Stückchen besser machen.“ Erste sichtbare Ergebnisse seiner Arbeit sind in Form des neuen MIT-Logos und der bereits in den ersten Wochen gut angenommenen Internetseite www.wir-mit-hemer.de erkennbar. Und auch in der „social media-Welt“ ist die Hemeraner Mittelstandvereinigung bereits durch eine Facebook-Seite angekommen.

"Nachwuchs nicht aus den Augen verlieren"


Vierter im Bund ist Geschäftsführer Ingo Bals. Der Hemeraner Immobilienmakler will sein Hauptaugenmerk bei seiner MIT-Mitarbeit vor allem auf Jungunternehmer und sogenannte Start Ups legen. „Dort kann ich durch das vielfältige Netzwerk, über das ich verfüge, wichtige Hilfestellungen und Unterstützung bieten. Denn es ist uns ganz wichtig, den Nachwuchs bei unserer Arbeit nicht aus den Augen zu verlieren.“
Dem Motto „MIT - Wir stehen für Wachstum - Gemeinsam stark in die Zukunft“ folgen inzwischen bereits 31 Mitgliedsunternehmer aus Hemer, durchaus aber auch aus den Nachbarstädten. „Scheinbar hat es sich schnell herumgesprochen, dass wir wirklich gemeinsam etwas erreichen wollen und nicht nur schlaue Sprüche klopfen,“ so Martin Rohländer abschließend. Und da eben der Netzwerkgedanke ganz oben stehe, sei es nur folgerichtig, dass man auch die interkommunale Zusammenarbeit möchte und fördere.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.