Puffin ist zurück: Skulptur sitzt wieder am Hallenbad

Anzeige
Mitarbeiter des Bauunternehmens Christian Korge platzierten Puffin wieder auf den Sockel am Bleichstein.
Herdecke: Hallenbad Bleichstein | Vor etwa zwei Jahren kam Puffin, der Papageientaucher nach Herdecke. Hauptschüler hatten das Kunst-Objekt unter Federführung von Hartmut Thom, jetzt Konrektor und kommissarischer Schulleiter in Herdecke, geschaffen. Dank zahlreicher Sponsoren konnte Puffin dann auf dem Sockel vor dem Hallenbad am Bleichstein aufgestellt werden. Doch leider wurde die Skulptur von Unbekannten kurz darauf zerstört und musste in die Werkstatt.
Knapp eineinhalb Jahre hat Puffin daher in der Halle von Bauunternehmer Christian Korge verbracht. Nun strahlt er wie am ersten Tag und ist dazu auch noch stabiler. Vandalen haben also keine Chance. Die Hauptschüler Laura Henke, Stephanie Lohrsträter sowie Emin Hedhili haben der Skulptur Farbe und den abschließenden Glanz verliehen. Dank zahlreicher Sponsoren konnte die Reparatur, für die rund 10.000 Euro benötigt wurden, realisiert werden.
„Ich bedanke mich im Namen aller Beteiligten ganz herzlich für die Unterstützung“, so Hartmut Thom bei der Wiederaufstellung. Bei einem kleinen Festakt wurde Puffin im Beisein der Sponsoren wieder auf dem Sockel vor dem Bleichsteinbad platziert. „Wir sind stolz, solch ein schönes Kunstwerk in Herdecke zu haben, es ist ein Wahrzeichen für das Gelände hier am Bleichstein“, freut sich Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster und bedankt sich ebenfalls bei den Unterstützerinnen und Unterstützern.
Der Herdecker Filmemacher Dieter Deffner hat einen gut neuen Minuten langen Film vom „Anflug“ des Papageientauchers gedreht. Hier ist er zu sehen: www.dd-video-produktion.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.