Realschüler in Herdecke finden ihr neues Obergeschoss „supergeil“

Anzeige
Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster mit Schuldirektor Hubertus Schmalor, Claudia Schulte, Abteilungsleiterin Hochbau und Gebäudeunterhaltung, Schulamtsleiter Heiko Müller (v.l.) im neu gestalteten Obergeschoss der Realschule. Foto: Stadt Herdecke
Herdecke: Realschule Bleichstein |

Gleiche Schule - neuer Look

Die Mädchen und Jungen der Realschule am Bleichstein staunten nicht schlecht, als sie nach den Osterferien wieder in ihre Klassenräume kamen:
Die knapp 1.000 Quadratmeter im Obergeschoss wurden komplett entkernt. Heizungsanlage, Elektroinstallation, Wände, Fenster, EDV-Anlage, Dach, Amokalarmanlage, Toiletten und Brandschutzkonzept:
Alles neu, nicht alles auf den ersten Blick zu erkennen, aber:
Eins fällt besonders ins Auge: Die vielen tollen Farben!

„Wir haben nicht nur die Gestaltung der Wände, sondern auch die gesamte Architektur auf die Kinder und Jugendlichen ausgerichtet“, beschreibt Claudia Schulte, Leiterin der städtischen Abteilung Hochbau und Gebäudeunterhaltung die Umbaumaßnahme.
Die Klassenräume sind bewusst unterschiedlich gestaltet.
Im Flur gibt es Verweilzonen, die als Treffpunkt zwischen den Unterrichtsstunden, aber auch für Gruppenarbeiten außerhalb des Klassenzimmers genutzt werden können.
„Es ist schön zu sehen, dass unsere Schülerinnen und Schüler das schon jetzt so gut annehmen“, freut sich Lehrer Norbert Flemming.
Auch Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster machte sich vor Ort einen Eindruck von den neuen Räumen. Auf ihre Frage, ob es den Schülern gefällt, kam die Antwort wie aus der Pistole geschossen: „Supergeil!“

Schuldirektor Hubertus Schmalor lobte den „qualitativ sehr guten Stand“ der Schule und ist „froh, so schöne Räumlichkeiten zur Verfügung zu haben.“
1,1 Millionen Euro kostet das Projekt - der größte Brocken entfällt auf die neue moderne Warmwasserheizung, die die alte Elektrofußbodenheizung ersetzt und mit der bei den laufenden Energiekosten deutlich gespart werden kann, abgesehen von der Reduzierung der klimaschädlichen CO2-Emmissionen.

Also gleich aus mehreren Blickwinkeln „eine Investition in die Zukunft“, so Bürgermeisterin Dr. Katja Strauss-Köster, die sich bei der Architektin, den Handwerkern und dem Kollegium bedankte, dass die Fertigstellung pünktlich zum Schulbeginn geschafft wurde.
Beim Kulturabend der Realschule am 22. Mai können sich dann alle Eltern einen Eindruck von der Neugestaltung machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.