Von Strauch, Kraut und Mispel

Anzeige
Herne: Wochenblatt |

„Eines Tages wird es Bioschützer geben, die uns den Garten ebenso ausreden wollen wie den Zoo. Von wegen artgerechter Haltung“, sagte Erhard Blanck, 1942 geborener deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler.

Er konnte offenbar durchs Erdloch in die Zukunft schauen. Aber, Hand aufs Herz, das soll uns nicht daran hindern, uns mit Karin Wirsching vom BUND im Ökogarten umzutun. Sie erzählt, wie Sträucher und Kräuter überwintern und was man jetzt noch frisch ernten kann. Ganz speziell nimmt sie sich den Mispel-Baum vor und erklärt, wie man Früchte und Blätter verwertet.

Man trifft sie am Samstag, 19. Oktober, von 15 bis 17.30 Uhr im BUND-Garten, Vinckestraße 91. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Und im übrigen gilt natürlich: „Hast du einen Garten und eine Bibliothek, dann hast du alles, was du brauchst“ (Marcus Tullius Cicero, 106 - 43 v. Chr.).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.