Prometeo Quartett beehrt das Hertener Schloss

Anzeige
Die vier Italiener des Prometeo Quartett zeigen ihr breites Repertoire im Festsaal des Hertener Schlosses. (Foto: Stadt Herten)

Die Hertener Schlosskonzertreihe, organisiert von der Musikschule Herten, ist seit Langem ein regional anerkanntes Aushängeschild. Dieses Mal tritt das Prometeo Quartett, eines der führenden Streichquartette Europas, am Sonntag, 5. Mai, im Festsaal des Hertener Schlosses auf. Der Westdeutsche Rundfunk zeichnet das Konzert auf.

Die vier Italiener Giulio Rovighi, Aldo Campagnari, Massimo Piva und Francesco Dillon sind Meister an ihren Streichinstrumenten. Als Prometeo Quartett haben sie diverse Auszeichnungen gewonnen und waren zu Gast bei bedeutenden Konzerten und renommierten Festivals. Am Sonntag, 5. Mai, gastieren sie nun im Festsaal des Schloss' Herten. Ab 11 Uhr zeigt das Prometeo Quartett sein breitgefächertes Repertoire.

"Krankheitsbedingt musste das Konzert im letzten Jahr abgesagt werden, nun freue ich mich umso mehr, die vier Musiker als Gäste begrüßen zu dürfen", so Musikschulleiterin Sabine Fiebig. Der Westdeutsche Rundfunk zeichnet das Konzert innerhalb der Schlosskonzertreihe auf. Der Sendetermin wird vom ausstrahlenden Sender WDR3 rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Quartett versucht, mit seinen Klängen die neuen musikalischen Ausdrucksformen unserer Zeit zu dokumentieren. Dafür verbinden die Musiker in ihrem Programm zeitgenössische Kompositionen mit dem klassischen Streichrepertoire.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.