"Aus allen Wolken gefallen" - Hertener gewinnt Auto beim Stadtspiegel

Anzeige
Über einen nagelneuen VW im Wert von 20.000 Euro freut sich unser Leser Hans-Peter Wilmes aus Herten. Er hatte beim Gewinnspiel in unserer verlagsweit erschienenen Krönungsausgabe Anfang November teilgenommen. Und den ersten Regen hat der Polo auch gut überstanden.

"Ich musste mich erst einmal hinsetzen!" Hans-Peter Wilmes aus Herten ist immer noch baff, wenn er an einen Anruf denkt, den er vor kurzem erhalten hat. Was war geschehen?

"Ich bekam die Nachricht, dass ich beim Gewinnspiel im Stadtspiegel ein Auto gewonnen habe", berichtet der Pensionär. Dieses hatte wir in unserer Krönungsausgabe im November verlost. "Man macht ja oft bei so etwas mit, denkt aber nie, dass man auch gewinnt", freut er sich immer noch mächtig.
Hans-Peter Wilmes, ein treuer VW-Fan, wurde nach Düsseldorf eingeladen, um sich im Volkswagen Zentrum Düsseldorf, Höher Weg, ein Auto auszusuchen. "Ich habe mich für einen Polo entschieden, hätte aber auch einen Golf haben können." Für die Stadt sei ein Polo aber einfach perfekt.


300-Watt im Auto

"Ich bekam einen Blumenstrauß und habe mir alles genau angeschaut." Centerleiter und Prokurist Stefan Preuß sowie Clemens te Baay, Verkaufsleiter der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft, und Bernd ten Eicken, Objektleiter des Rhein-Bote Düsseldorf, ein Titel der Westdeutschen Verlags- und Werbegesellschaft, der auch der Stadtspiegel Herten angehört, nahmen Wilmes dabei in Empfang. Seine Wahl fiel auf ein Gefährt mit einer fetten 300-Watt-Soundanlage. "Als ehemaliger Musiker ist das genau das Richtige für mich", sagt Wilmes, der früher als Lehrer gearbeitet hat, steigt in seinen Wagen und braust los. Stadtspiegel macht glücklich...
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
66.607
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 02.02.2017 | 02:23  
2.652
Monika Wübbe aus Datteln | 02.02.2017 | 13:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.