Herten: Bewaffneter Räuber überfällt Aldi-Filiale auf dem Hochstück - update

Anzeige
(Foto: Polizei NRW)

Schreck am Morgen für die Reinigungskräfte der Aldi-Filiale auf dem Hochstück: Sie überraschten einen maskierten Räuber mit Schusswaffe beim Einbruch. Zur Sicherheit schlossen sich die Mitarbeiter selbst ein und verständigten die Polizei. Die suchte den vermummten Täter mit Unterstützung eines Hubschraubers.

Das teilt die Polizei auf Anfrage der Stadtspiegel-Redaktion mit.
Der Fall: Um 6 Uhr wurde der Räuber bei seinem Einbruch von dem Reinigungspersonal überrascht und konnte flüchten. Er hatte eine Schusswaffe dabei.
Der Mann ist zirka 1,85 bis 1,90 Meter groß und von stabiler Figur. Er hat wahrscheinlich dunkelbraune Augen. Er war mit einer dunkelblauen Ski-Maske und einer dunkelblauen Wollmütze maskiert. Der Täter trug eine dunkelblaue Weste, schwarze Stoffhosen und schwarze Lederschuhe.

Hier die offizielle Mitteilung der Pressestelle des Polizeipräsidiums:

Heute, gegen 5.50 Uhr, lieferte ein 37-jähriger LKW-Fahrer aus Bergkamen Waren an einer Diskounter-Filiale Auf dem Hochstück an. Nach Auslieferung der Waren
verschloss er die Lagerräume und ging zurück zu seinem LKW. Hier trat ein unbekannter maskierter Mann auf ihn zu, bedrohte ihn mit einer Schusswaffe und forderte ihn auf, die Lagerräume aufzuschließen. Im Anschluss fesselte er den Fahrer und ging in die Lagerräume.

Auslieferungsfahrer gefesselt


Hier traf er auf eine 57-jährige Angestellte und bedrohte sie. Die 57-Jährige rief um Hilfe und flüchtete in die Geschäftsräume der Aldi-Filiale. Gemeinsam mit fünf weiteren Angestellten flüchtete die 57-Jährige dann in den Aufenthaltsraum, schlossen sich ein und benachrichtigten die Polizei.

Als Polizeibeamte kurze Zeit später an der Filiale eintrafen, war der Täter bereits in unbekannte Richtung geflüchtet. Polizeibeamte befreiten dann den gefesselten LKW-Fahrer. Es wurde niemand verletzt. Nach ersten Erkenntnissen flüchtete der Täter ohne Beute.
Täterbeschreibung: etwa 185 bis 190 cm groß, stabile Statur, dunkelbraune Augenfarbe, maskiert mit einer dunkelblauen Skimaske und einer blauen Wollmütze, bekleidet mit einer dunkelblauen Weste, einem dunkelblauen Pullover, einer schwarzen Stoffhose und schwarzen Lederschuhen Eine Fahndung, auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, verlief ohne Erfolg.
Täterhinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111. (kostenfrei)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.089
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 10.08.2016 | 12:52  
2.765
Thorsten Kowalski aus Menden-Lendringsen | 10.08.2016 | 16:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.