Selfie mit Gauck - welchen interessanten Menschen haben Sie 2015 getroffen?

Anzeige
Bundespräsident Joachim Gauck, umrahmt von Anne Althoff und Gudrun Gabriel (rechts). (Foto: privat)
Zum Jahresende zieht man Bilanz. Welche persönliche Begegnung hat Sie 2015 am meisten beeindruckt?

Unser Beispiel sind Gudrun Gabriel und Anne Althoff vom gemeinnützigen Verein AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen: Sie waren auf Einladung des Bundespräsidenten Joachim Gauck im Sommer im Schloss Bellevue. Ein Park voller Menschen - und doch gelang es den charmant-hartnäckigen Damen aus dem Vest, Gauck für ein Selfie zu überreden.

Haben Sie auch solche spannenden Begegnungen gemacht? Wir würden uns über Ihre Meldung freuen, gerne mit einem Foto. Es muss auch nicht unbedingt die Begegnung mit einem Star oder anderen prominenten Menschen gewesen sein - Hauptsache, für Sie war diese Begegnung wichtig.
- Stellvertretend für unsere Redaktionen im Kreis Recklinghausen sammelt der Stadtspiegel Herten Ihre Meldung.
- Bitte schicken Sie uns Ihr Foto und Ihre Erinnerung an: redaktion@stadtspiegel-herten.de

Und so kam es zum "Selfie mit Gauck": Sie wollten es, sie bekamen es: Gudrun Gabriel aus Dorsten und Anne Althoff aus Recklinghausen besuchten Bundespräsident Joachim Gauck an seinem Stammsitz in Berlin und fotografierten sich selbst mit dem Staatsoberhaupt. Klingt, als sei das einfach gewesen. Weit gefehlt. Als Vertreterinnen des gemeinnützigen Vereins AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen hatte der Bundespräsident sie eingeladen. Mit mehreren hundert anderen Menschen, die sich in Deutschland engagieren.

Empfang im Schloss Bellevue


Der Empfang für die Ehrenamtler im Park von Schloss Bellevue in Berlin war also gut besucht. Anne Althoff: „Herr Gauck war sehr freundlich zu uns, richtig persönlich. Als wir ihn um das Bild baten, wollte er erst nicht. Aber wir hatten uns das vorgenommen. Also meinte Herr Gauck: „,Ach, das sieht ja keiner...‘ Und dann lächelte er mit uns in die Handykamera.“
Nun ist Anne Althoff, die viele Jahre lang die Öffentlichkeitsarbeit der Ruhrfestspiele Recklinghausen geleitet hat, der Umgang mit prominenten Menschen - darunter Weltstars und Regierungschefs - , mehr als vertraut. Doch die Begegnung mit Joachim Gauck fand selbst sie beeindruckend, „eben weil das so ein guter Mann ist. Er findet selbst in schwierigen Situationen die richtigen Worte, er ist immer glaubwürdig.“

AusbildungsPaten begleiten junge Menschen im Kreis RE


Der Verein AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen begleitet und betreut junge Menschen in der Phase des Übergangs von der Schule bis in den Beruf. Die Paten unterstützen Bewerbungen, vermitteln zwischen ihren Schützlingen und Ausbildern, Lehrern und Eltern. Aktuell werden rund 120 Mädchen und Jungen im gesamten Kreisgebiet von den AusbildungsPaten betreut. Diese Arbeit leisten die Paten kostenlos. Infos im Netz: www.ausbildungspaten.de
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.