Aus für 86 Mitarbeiter bei Coca Cola in Herten

Anzeige
(Mehrweg-) Flasche leer. Bei Coca Cola in Herten werden Arbeitsplätze abgebaut.

Nun ist es Gewissheit. Bei Coca Cola in Herten schließt die Produktion und 86 der 373 Arbeitsplätze werden eingespart. Der Grund: Coca Cola will vermehrt auf Einwegflaschen setzen, Mehrweg ist out.

In Herten ist die zentrale Mehrweg-Abfüllung für Westfalen.Bundesweit werden mittlerweile weniger Mehrwegflaschen verkauft als vor Einführung des Einwegpfandes. Die Politik hat Anteil daran, dass das Mehrwegsystem vor die Hunde geht und - wie in letzter Konsequenz - bei einem Werk wie Coca Cola in Herten Arbeitsplätze eingespart werden. Das Umweltbundesamt forderte schon zu Jahresbeginn eine Sonderabgabe von 20 Cent auf Einwegflaschen, die nicht erstattet werden sollte, wurde aber ausgebremst. Eine Maßnahme, die vielleicht 86 Hertener Mitarbeitern den Job hätte retten können.

Wie es hinter den Kulissen bei Coca Cola aussieht, hat der Stadtspiegel 2012 erfahren. HIER entlang!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Sara Holz aus Mülheim an der Ruhr | 27.05.2015 | 13:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.