31. Euro Cup: Chemnitz siegt gegen Augsburg

Anzeige
West Ham United und Crystal Palace aus London, Sparta Prag aus Tschechien, Feyennoord Rotterdam und AZ Alkmar aus Holland, KAA Gent aus Belgien und AP Olsztyn aus Polen, dazu Bayern München, Schalke 04 oder der Chemnitzer FC - beim Euro-Cup von BWW Langenbochum konnten an drei Turniertagen so manch kommender Fußballstar bestaunt werden. 28 U11-Mannschaften aus sechs Nationen gaben sich ein Stelldichein.
Eingeladen hat BW Westfalia Langenbochum bereits 32 Mal zum Euro-Cup. 128 Spiele an drei Tagen bis dann am Sonntag das Finale stattfand. 300 Jungsportler wurden von den Ehrenamtlichen des Hertener Clubs über drei Tage versorgt, beköstigt und im Shuttle-Dienst von Gasteltern, Bahnhöfen und Airports transportiert. Aber es hatte sich gelohnt, der Zuschauerzuspruch war rekordverdächtig. An allen Turniertagen war die Halle bis auf den letzten Platz besetzt. Dreimal 1000 Personen im "Jugendfußball-Mekka", wie ein Coach aus Frankfurt attestierte.
Und die Leistung der Jugendkicker war einzigartig. Jedes Team hatte mindestens neun Spiele zu bestreiten, aber die Talente steckten das weg.
Letztendlich mussten die Favoriten aus Rotterdam und West Ham United erkennen, dass die Trauben sehr hoch hingen und sich mit Platzierungsspielen zufrieden geben. Selbst der FC Bayern - mit tollen Offensivspiel - unterlag dem späteren Turniersieger dem FC Chemnitz im Halbfinale mit 1:2. Die Sachsen waren die Überraschung und schlugen die „Puppenkiste“ aus Augsburg im Finale mit 1:0.
Der Gastgeber musste sich in der Platzierung hinten anstellen. Mit ihrer U 10 und U 11 zeigten sie aber trotzdem tollen Fußball. Immerhin ist die U 10 im Kreis Staffelspitzenreiter und die U 11 wurde vor Weihnachten Stadtmeister mit 24:0 Toren. Aber der Euro-Cup ist noch eine ganz andere Kategorie.
Natürlich ließ es sich der Bürgermeister Fred Toplak nicht nehmen, die Siegerehrung mit dem Vorsitzenden Joachim Möller durchzuführen. Toplak begrüßte die Teams und Zuschauer in Deutsch und Englisch. Danach resümierte Pressesprecher Steven Fischer:“ Der Dank geht vor allem an die Mütter des Vereins, kochen, putzen aufräumen und Gastkinder betreuen.DerEuro-Cup 2019 wird bereits wieder geplant. 80 Prozent der Teilnehmer haben schon zugesagt. Dann heißt es wieder "Europa zu Gast in Langenbochum“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.