Hermann Zechel neuer Löwen-Präsident

Anzeige
Hermann Zechnel (55) setzt sich für die Löwen ein. (Foto: privat)
Die Mitgliederversammlung der Hertener Löwen hat entschieden und Hermann Zechel zum neuen Vorsitzenden der Hertener Löwen gewählt. Nach dem Rücktritt des ehemaligen Vorsitzenden hatte Zechel den Hertener Basketballverein bereits kommissarisch geführt. Seine Stellvertreterin ist Sandra Zygart, die weiterhin für den WBV-Bereich der Senioren verantwortlich ist.

Um die entsprechenden Wahlen so durchführen zu können, musste die Satzung der Hertener Löwen geändert werden. Ab sofort ist es möglich, dass ein Vorstandsmitglied zwei Vorstandsämter (ausgenommen Präsident und Vizepräsident) ausübt.

Nicht mehr zum Vorstand der Löwen gehört Gabi Walhöfer. „Wir bedanken uns bei Gabi Walhöfer für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Das Amt der Schatzmeister war mit ihrer selbständigen Arbeit als Steuerberaterin nicht mehr zu vereinbaren“, bedauert Zechel. Gabi Walhöfer wird den Löwen aber als Steuerberaterin erhalten bleiben.

Das Amt des Schatzmeisters wird von Hermann Zechel bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung kommissarisch besetzt. „Das ist definitiv nur eine Übergangslösung. Wir wollen im nächsten Jahr die entsprechenden Gespräche führen, um die Position wieder neu besetzen“, so Zechel. Der Schatzmeister der Löwen wird bei seiner Arbeit ab sofort wieder von Klaus Preußer unterstützt, der sich um die Buchhaltung kümmern wird.

Vor der Wahl des neuen Vorstandes, haben die anwesenden Mitglieder im Hotel Schloss Westerholt eifrig diskutiert. Die Hauptaufgabe des neuen Vorstandes ist die Akquirierung von Sponsorengeldern. „Hier sind wir in guten Gesprächen, so dass wir Hoffnung haben demnächst gute Nachrichten verkünden zu können“, so Zechel.

Durch besondere Aktionen soll das Zuschauerinteresse wieder angekurbelt werden. Positiv wurde erwähnt, dass in der aktuellen Spielzeit mehr Dauerkarten verkauft wurden als zuletzt. Im Bereich Marketing und Sponsoring ist der neu gegründete Beirat ein wichtiges Instrument, um die Löwen nach vorne zu bringen.

Im Bereich der Schul-AG´s sind mit der Martini-Schule und der Grundschule am Wilhelmsplatz sind zwei Schulen neu im Projekt. „Es sind noch mehrere Schulen die ihr Interesse bekundet haben. Allerdings sind wir momentan an unserer Kapazitätsgrenze“, bedauert Maximilian Steeb, Verantwortlicher für den Jugend-Bereich im Vorstand. Durch die Schul-AG´s erwarten die Löwen vor allem im Bereich der U10 und der U12 in naher Zukunft einigen Zulauf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.