Jugendgruppe des MSC-Herten nutzt Heimvorteil

Anzeige
Die Jugendgruppe des MSC-Herten
 
Luca Stanski
Herten: Doncaster Platz/auf Ewald | Herten, 29.05.2016

3. Wertungslauf zur Westfalenmeisterschaft im Kart Slalom


Die Jugendgruppe des MSC-Herten veranstaltete am Sonntag ihr Heimturnier. Es fand der 3. Wertungslauf zur ADAC Westfalenmeisterschaft im Kart-Slalom statt.
Das Wetter auf dem Doncaster Platz blieb zum Glück größtenteils trocken. Bei den Ergebnissen gab es einige unerwartete, für die Einzelnen aber sehr positive Überraschungen. Daher belegte die Mannschaft den zweiten Platz.

In Klasse 0 starten alle, die noch nicht acht Jahre sind und daher noch nicht offiziell an der Westfalenmeisterschaft teilnehmen. Robin Braun ist hier zum ersten Mal angetreten und belegte den dritten Platz.

Maja Braun startete in Klasse 1 und nutzte ihren Heimvorteil. Sie fuhr in einer super Zeit und fehlerfrei durch den Pylonen Parcours. Hervorragender dritter Platz und somit wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung.

In Klasse 2 gelang es Marlon Warich mit zwei fehlerfreien Läufen im anspruchsvollen Parcours zum ersten Mal auf den ersten Platz! Luis Quade hatte Pech mit einer Pylone und erreichte trotzdem einen hervorragenden Platz drei. Max Macicek trat zum zweiten Mal in einem Slalom Wettbewerb an und verbesserte sich um ganze fünf Plätze! Lea Leibnitz hatte an diesem Tag ihre Premiere und schaffte es trotz nur weniger Trainingseinheiten auf Platz 28. Als Neueinsteiger in einem Teilnehmerfeld, das teilweise schon mehrere Jahre fährt, ist das eine tolle Leistung!

Tom Godde holte sich mit zwei super Wertungsläufen den Pokal für den zweiten Platz direkt vor seinem Vereinskollegen Tim Jakob auf Platz drei. Jan Leibnitz war einer der drei Hertener, die heute ihren ersten Wettkampf bestritten. Er schaffte es nach nur wenigen Trainingsfahrten in der anspruchsvollen Klasse drei auf Platz 31.

Calvin Epler hatte als Fahrer in Klasse 4 auf Ewald nicht nur bei der Tombola Glück, sondern fuhr heute auch einen besonders heißen Reifen. Er verdrängte mit seinem zweiten Platz seinen Team Kollegen und momentanen Meisterschafts Führenden Devin Jürgensmeyer auf Platz drei.

Zu guter Letzt gingen Luca Stanski und Vivian Reit in Klasse 5 an den Start. Bei seinem letzten Heimturnier zeigte Luca noch einmal allen was er kann und belegte souverän den ersten Platz. Er fährt diese Saison noch zu Ende, bevor er mit dem 18. Lebensjahr leider die Jugendgruppe verlässt. Aus diesem Anlass wurde er vom Jugendleiter Karsten Jürgensmeyer noch mit einem besonderen T-Shirt gewürdigt. Auf diesem sind alle Orte von Bundesendläufen und Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften von Luca vermerkt. Vivian Reit hält normalerweise bei Kart-Rennen die Fahne für den MSC-Herten hoch. Heute unterstützte sie ihre Teamkollegen. Sie zeigte dass sie auch um Pylonen düsen kann und belegte den 16. Platz.

Insgesamt also eine erfolgreiche und gelungene Veranstaltung des MSC-Herten e.V. im ADAC. Es herrschte allseits gute Laune. Jugendgruppe und sämtliche Helfer bewiesen wieder einmal, dass sie ein super Team sind!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Klasse 0: 3. Robin Braun
Klasse 1: 3. Maja Braun
Klasse 2: 1. Marlon Warich, 3. Luis Quade, 23. Max Macicek, 28. Lea Marie Leibnitz
Klasse 3: 2. Tom Godde, 3. Tim Jakob, 31. Jan Leibnitz
Klasse 4: 2. Calvin Epler, 3. Devin Jürgensmeyer
Klasse 5: 1. Luca Stanski, 16. Vivien Reit
Mannschaft: 2. MSC-Herten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.