Löwen wollen Matchball nutzen

Anzeige
Wenn die RheinLand Versicherungen Hertener Löwen am nächsten Samstag, 23. März, um 19:00 in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle (Kirchhofsgasse 24, 35423 Lich) auf die Licher BasketBären treffen, kann die Mannschaft von Dirk Altenbeck mit einem Auswärtssieg bereits in die nächste Runde einziehen.

„Wir wollen uns ein drittes Spiel auf jeden Fall sparen. Um in Lich zu gewinnen, müssen wir allerdings besser spielen als im Auftaktspiel“, sagte Löwen-Trainer Dirk Altenbeck nach der gewonnenen Partie gegen die Bierstädter.

Im ersten Aufeinandertreffen waren beide Mannschaften gut aufeinander eingestellt. Die Licher haben den Löwen ihre Stärken unter dem Korb genommen. Die Löwen nutzen dafür die Freiheiten aus der Distanz und trafen rund 50% aller Dreierversuche. Zudem konnten sich mit Farid Sadek und Tim Schönborn zwei Spieler öfter in die Scorerliste eintragen als zuletzt.

„Wir konnten es verhindern, dass die Licher hochprozentig von außen trafen. Dafür gelang es ihnen stärker zum Korb ziehen als gewohnt“, erklärt der Übungsleiter. Daraus resultiert, dass die Hessen 48 Punkte aus der Zone markieren konnten. Auch das Reboundduell ging mit 30:42 klar an die Bierstädter.

Eine große Stärke der Licher ist ihre Ausgeglichenheit. Fünf Spieler erzielen im Schnitt zweistellige Werte. Auch im Hinspiel markierten fünf Licher zehn Punkte oder mehr. Das gilt aber auch für die Löwen, bei denen fünf Akteure das Zeug zum Topscorer haben.

„Wir werden einen guten Mix finden müssen, um den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. Wir werden in der Trainingswoche den Gameplan verfeinern und wollen im Auswärtsspiel den Deckel drauf machen. Dazu ist es wichtig, die Zuschauer aus dem Spiel zu nehmen, die alles tun werden, damit es nicht zum Erstrundenaus ihrer Mannschaft kommen wird“, prognostiziert Altenbeck.

Doch nicht nur die Fans der BasketBären werden alles tun, um ihr Team zum Sieg zu peitschen. Auch die Löwen-Fans werden wohl in großer Anzahl nach Hessen reisen, schließlich trennen die beiden Spielhallen nur 215 Kilometer. Für Playoff-Verhältnisse ein echter Katzensprung. All diejenigen, die ihrem Auto noch einen freien Platz haben bzw. die, die noch eine Mitfahrgelegenheit suchen, dürfen sich gerne bei Sebastian Arns (0163-8845661; E-Mail: sebastian.arns@hertener-loewen.de) melden. Die Löwen vermitteln Angebot und Nachfrage.

Eintrittskarten sind ich Lich für 8 bzw. 5 Euro erhältlich, alle Informationen zum Ticketing (Reservierung/Online) finden Sie auf der Internetseite der Licher BasketBären.

Licher BasketBären – RheinLand Versicherungen Hertener Löwen
Samstag, 23. März 2013; 19:00 Uhr
Dietrich-Bonhoeffer-Halle, Kirchhofsgasse 24, 35423 Lich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.