Quali knapp gescheitert

Anzeige
Da man bei den Magic Kitten in diesem Jahr nicht genug Tänzerinnen für einen Meisterschaftskader zusammen bekam und auch bei den Magic Paws einige Tänzerinnen nicht zur Verfügung standen, beschlossen die Trainer ein gemischtes Team auf die Beine zu stellen.Foto: ST
Tapsy Paws und Magic Paws dennoch hochzufrieden

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Bereits um 5 Uhr machten sich die Löwen Cheerleader und einige Fans auf den Weg nach Gießen zur Regionalmeisterschaft Mitte. Nach dem Check-In um kurz nach 8 Uhr ging es direkt mit dem Styling los, denn bereits um halb zehn hatten die Tapsy Paws ihre Stellprobe.
Eine Stunde später wurde es dann ernst für die jüngsten Cheerleader. Sie zeigten eine tolle Darbietung mit nur kleinen Fehlern und konnten sich mit einer Punktzahl von 5,24 Punkten den fünften Platz ertanzen. Die Plätze zwei bis sechs lagen alle sehr eng beieinander, so trennten nur 0,38 Punkte die Tapsy Paws von einem Treppchenplatz. Da es in diesem Jahr jedoch eine Regelwerksänderung gibt, die besagt, dass nur die ersten drei Plätze sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren (vorher bis Platz sieben) ist die Qualifikation damit leider gescheitert. Die Trainer sind trotzdem sehr zufrieden mit Ihren Schützlingen und trainieren mit ihnen nun für die offenen Europameisterschaften, welche wie immer am Pfingstwochenende im Movie Park stattfinden. Da man bei den Magic Kitten in diesem Jahr nicht genug Tänzerinnen für einen Meisterschaftskader zusammen bekam und auch bei den Magic Paws einige Tänzerinnen nicht zur Verfügung standen, beschlossen die Trainer ein gemischtes Team auf die Beine zu stellen. Der große Erfolg gab ihnen recht. Die Magic Paws konnten sich am Sonntag mit 6,08 Punkten den Vize-Meistertitel ertanzen. Nur 0,42 Punkte trennten sie zu den erst Platzierten, den CheerStars Unique. „Wir waren sehr zufrieden mit der Darbietung, müssen nun aber daran arbeiten, dass wir an der ein oder anderen Stelle noch synchroner werden“, so Teammanagerin Kathrin Klebeck. Bevor es aber am 18. Juni zu den Deutschen Meisterschaften in Bonn geht, stehen auch für die Magic Paws erst noch die offenen Europameisterschaften an.
„Wir müssen nun daran arbeiten, dass wir an der ein oder anderen Stelle noch synchroner werden.“
Teammanagerin Kathrin Klebeck.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.