FSV Mädchenpower Hilden U15-Juniorinnen gegen FC Kray in der Leistungsklasse

Anzeige
Etwas glücklich, aber absolut nicht unverdient haben wir in der Hinrunde als drittes Team unserer Kreisklasse die neue Leistungsklasse erreicht. Das Spiel hätte unter dem Motto “FSV Mädchenpower in Leistungsklasse angekommen“ stehen sollen, stattdessen könnte man auch das Motto “Der FSV und die verflixten 5 Minuten“ wählen.

Doch der Reihe nach. Diesen Samstag sollte das erste Spiel in der Leistungsklasse stattfinden. Da es sich um ein Heimspiel handelte, war der neue Platzaufbau gefragt. Neben 16 Meter mehr an Spielfeld, wurde im Gegensatz zur Hinrunde auf große Tore gespielt. Zu Gast waren die Mädels aus Essen vom FC Kray, einem Verein, dem wir freundschaftlich verbunden sind. Doch deswegen dem Gegner den Vortritt lassen, das wollten wir nicht. Nachdem wir in diesem Jahr in den Trainingseinheiten noch konzentrierter vorbereitet hatten wollten wir zeigen, dass wir auch in die Leistungsklasse gehören. Wir begannen gegen einen defensiv eingestellten Gegner, der aus einer 4er-Kette heraus agierte schwungvoll und konnten uns ein leichtes Übergewicht erarbeiten. Mit den ersten Chancen, setzten wir erste Stiche, doch waren wir im Abschluss noch zu unkonzentriert. Aber auch unser Gegner setzte ein paar Offensivaktionen, bei denen wir allerdings wachsam waren, so dass nichts passierte. Doch dann rückten wir bei einem Einwurf weit nach vorne auf, verloren den Ball und konnten den langen Pass nicht klären. Die Gegnerin ging alleine auf das Tor zu und hämmerte den Ball unhaltbar aus 16 Metern in den linken Winkel. Und die Essenerinnen hatten noch eine weitere Großchance, bei der sie zuerst unseren Pfosten trafen und dann aus kurzer Entfernung über das Tor schossen. Aber wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und nachdem wir ein weiteres Mal mit einem sehenswerten Pass die gegnerische Abwehr überwanden vollendete Anne zum 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend. Danach begannen die 5 Minuten in denen wir das Spiel verloren. Dreimal in diesen 5 Minuten setzte sich die Gegnerin auf unseren linken Seite durch und traf bei allen drei angriffen ins Tor. Teilweise zwar sehr glücklich, da der Ball abgefälscht und vom Innenpfosten ins Tor prallte, aber trotzdem halt ins Tor. Geschockt durch das Ergebnis brauchten wir einige Zeit, um wieder ins Spiel zu finden. Doch wir ließen die Köpfe nicht hängen und arbeiteten wieder konzentriert nach vorne. Und so konnten wir in der 63. Minute aus 20 Metern mit einem Schuss unter die Latte, unseren zweiten Treffer markieren. Von da an spielten nur noch wir nach vorne, waren aber im Abschluss noch nicht zwingend genug. So gelang uns erst in der letzten Minute der Anschlusstreffer zum 3:4. Das Spiel wurde jedoch nicht mehr angepfiffen.

Fazit: Der FC Kray war in einem guten Spiel ein ebenbürtiger Gegner. Trotz de 5 Minuten, in denen uns drei individuelle Fehler ein besseres Ergebnis kosteten, sind wir sehr zufrieden mit unserem ersten Auftritt in der Leistungsklasse. Wichtig war, das wir trotz des Rückstandes wieder ins Spiel gekommen sind und noch zwei Treffer erzielen konnten. Unsere Moral ist in Ordnung und wir freuen uns auf unser nächstes Spiel, das wir als Gäste beim SUS 09 Dinslaken bestreiten werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.