"Gute Laune und nicht immer einen Partner": Interview mit Joachim Llambi

Anzeige
Workshop mit Joachim Llambi: Der Star aus "Let's dance" war zu Gast beim Tanzzentrum Graf Trainings in Hilden. Hier tanzt er eine Runde mit Lesley Ann Graf. (Foto: Michael de Clerque)
Hilden: Graf Trainings |

„Es hat ja ganz gut geklappt“ – mit diesem Lob und einem Augenzwinkern verabschiedete sich Joachim Llambi von den Workshop-Teilnehmern. Bis in den Abend hinein unterrichtete der Star-Moderator des RTL-TV-Formats „Let’s Dance“ im Hildener Tanzzentrum Graf Trainings.

In einer Pause hatte er Zeit für ein Interview mit dem Wochen-Anzeiger. Statt klassische Fragen mitzubringen, baten wir ihn, unsere Sätze zu vollenden.

Wochen-Anzeiger: Nach Hilden führt mich…
Joachim Llambi: … die Einladung des Tanzzentrums Graf Trainings, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich bin gerne hierhin gekommen – auch, weil ich jahrelang in Haan gewohnt habe.

Tanzen macht Spaß, weil…
… es eine tolle Freizeitbeschäftigung ist. Alleine oder zu zweit.

Zum Tanzen braucht man…
… gute Laune und nicht immer einen Partner. Letzteres gilt zum Beispiel für Zumba und Cha Cha Cha.

Die größte Sünde beim Tanzen…
... ist es, den Herrn nicht führen zu lassen!

Und für den Mann?
Eine Frau zu haben, die keinen Spaß am Tanzen hat – das passiert allerdings sehr selten.

In meiner Freizeit...
… spiele ich Golf. Als Ausgleich zu meinem Job, um rauszukommen und Ruhe zu haben.

Immer dabei habe ich…
… Bilder von meiner Frau und meinen Kindern.

Zu Weihnachten…
…. bin ich mit meiner Familie weg.

Viele Jahre lang haben Sie als Börsenmakler gearbeitet. Tanzen und Börsenhandel haben gemeinsam…
… das Parkett! Und früher einmal auch die Show. Heute passiert die Arbeit der Börse ja online – und nicht immer nachvollziehbar.

Herr Llambi, danke für das Interview!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.