Vom 1. bis 3. Juli: Grünlandtage im Ostendorf mit Mann-schafft gegen Maschine

Anzeige
  Holzwickede: Ostendorf |

Jedesmal, wenn er den Schlüssel umdreht und den Motor startet, geht ein Dröhnen und Vibrieren durch den Trecker - und durch das Herz des Fahrers. Traktoren und Schlepper haben es den Vereinsmitgliedern der "Schlüter & Schlepperfreunde Holzwickede e.V." angetan. Und diese Leidenschaft wollen mit allen teilen, die Interesse an alten und neuen Landmaschinen haben.

Am ersten Wochenende im Juli, vom 1. bis 3. Juli, lädt der Holzwickeder Verein die Öffentlichkeit ein, die Schlepperfreunde an einem oder mehreren Tagen des Wochenendes zu besuchen. Auf einer eingezäunten Fläche im Ostendorf von Opherdicke zwischen Hengsen und Billmerich werden an drei Grünlandtagen nicht nur die Landmaschinen ausgestellt, sie werden sich auch in Aktion präsentieren.

“Die Grünlandtage werden wir nutzen, um die erhaltenen und gepflegten landwirtschaftlichen Maschinen, nicht nur der Marke Schlüter, der Öffentlichkeit zu präsentieren", freut sich Geschäftsführer Lars Berger Geschäftsführer. "Somit möchten wir auch zum Erhalt dieses nicht wiederherstellbaren Kulturgutes beitragen.“

Das Gelände werden die Schlepperfreunde in einen stehenden und einen bewegten Bereich aufteilen, wobei die fahrenden Maschinen durch einen Zaun von den Besuchern getrennt werden. “Wenn das Wetter mitspielt, werden wir den Besuchern Vorführungen der Landmaschinen bieten können. Wird es regnerisch, müssen wir den Einsatz etwas drosseln, um die Flächen, die hier aus reinem Grünland bestehen nicht zu schädigen“, erklärt Berger.

Der Verein, der seine Fahrzeuge schon auf vielen Veranstaltungen in und um Holzwickede präsentiert hat startet damit nach 2014 die zweite eigene Veranstaltung seit Bestehen der Schlepperfreunde. Mit diesem Event möchte der Holzwickeder Verein, zu dem mittlerweile über 70 Mitglieder gehören, aber auch die Gelegenheit nutzen, nicht nur die Maschinen zu zeigen, sondern auch die Menschen und Vereinsmitglieder, die hinter diesen landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten stehen.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. An allen drei Tagen stehen die Fahrzeuge der Vereinsmitglieder und bekannter Traktorenfreunde zur Ausstellung bereit. Zu den Ausstellern gehört auch ein Kupferschmied, der sein Handwerk vorstellt, es wird das Kunstschneiden mit einer Motorsäge vorgeführt.

Auch das altbekannte Traktorpulling wird bei den Schlüter und Schlepperfreunden in einer leicht abgewandelten Form unter dem Motto “Mann-schafft gegen Maschine“ stattfinden. Hierbei setzten die Schlüterfreunde einen attraktiven Preis aus, den sich die Mannschaft verdienen kann, die es am schnellsten schafft, einen Schlepper mit Muskelkraft über eine abgesteckte Strecke zu ziehen.

Der Programmablauf für die drei Tage:

 Freitag, 1. Juli, 14 bis 20 Uhr:
Eintreffen der Fahrzeuge aus dem Verein Präsentationen: Gras schneiden, Gras mulchen, Herstellung Hackschnitzel

 Samstag, 2. Juli, 11 bis 21 Uhr:
Präsentationen: Wenden von geschnittenem Grün, Schwaden von geschnittenem Grün, Sägen und Spalten von Holz mit dem Schlepper, Herstellung Kaminholz; Vorstellung der einzelnen Fahrzeugtypen

 Sonntag 3. Juli,
10 bis 15 Uhr:
Ab 11 Uhr Gottesdienst im Grünland
Präsentationen: Pressen des Geschnittenen, Silieren in Folie, Abfahren von Siloballen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.