Bergkamener Pärchen befestigte Liebesschloss vom Stadtspiegel-Titelbild an Sesekebrücke

Anzeige
Michael und Constanze Pannicke. (Foto: Pannicke)
Kamen: Seseke |

„Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht“: So lautet der Spruch auf dem Liebesschloss, das vergangene Woche auf dem Titelbild des Stadtspiegels zu sehen war. Jetzt hat sich das dazugehörige Pärchen gemeldet: Constanze und Michael Pannicke haben das Schloss vor über einem Jahr an einer Brücke über die Seseke befestigt - an ihrem ersten Hochzeitstag.

Kennen gelernt haben sich beide vor neun Jahren. „Wir waren auf einer Ü30-Party in Unna und es hat sofort gefunkt“, erinnert sich Constanze Pannicke. „2012 haben wir dann geheiratet.“ Bereits da entstand die Idee, die Liebe mit einem Schloss zu symbolisieren: Von Constanzes Patentochter bekamen sie ein solches geschenkt.

An ihrem ersten Hochzeitstag kam das Schloss schließlich zum Einsatz. „Das war eine ganz spontane Idee“, erzählt Constanze Pannicke. „Wir hatten eine gemeinsame Fahrradtour gemacht. Dann haben wir an der Seseke Rast gemacht und gedacht, dass dies doch ein schöner Platz sei, das Schloss aufzuhängen.“

Als Ort für das Befestigen des Liebesschlosses kam für beide nur Kamen in Betracht. „Da wir schon viele Jahre in Kamen wohnten, verband uns viele Erinnerungen mit der Stadt“, so Constanze Pannicke, die mittlerweile mit ihrem Mann in Bergkamen wohnt. Gesehen hatten die beiden Ansammlungen von Liebesschlössern auch schon in anderen Orten wie etwa Köln.

„Für uns ist unser Liebesschloss ein Zeichen der Zusammengehörigkeit. Wir glauben an die ewige Liebe“, so Constanze Pannicke.

Infos zu den Liebesschlössern an Kamener Brücken gibt es hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.