Hansemarkt: Zurück in die Vergangenheit

Anzeige
Kamen rüstet sich für ein ereignisreiches Wochenende. (Foto: Sarina Haarmeyer)

Schwerterklirren, Pferdegewieher, Trommel- und Dudelsackklänge, der Duft von frischem Brot - auch 2015 findet vor der schönen Altstadtkulisse des Kamener Marktplatzes der Hansemarkt statt.

Als Traditions- und Bauernmarkt für historisches Handwerk, mit Schaustellern und Musik bietet die Veranstaltung Einblicke in das Leben der Menschen im Mittelalter. Als Zuschauermagnet lockte die Veranstaltung in den vergangenen Jahren immer zahlreiche Besucher von jenseits der Stadtgrenzen.
Mehr als 50 Aussteller sind vor Ort und zeigen, in historische Kostüme gekleidet, verschiedenste Berufe jener Zeit.

Alte Handwerkskunst ausprobieren


Mitmachen ist angesagt. Für Kinder stehen besondere Angebote auf dem Programm. Sie können beim Schmied das Handwerk ausprobieren, mit dem Bogen schießen, die Axt werfen oder auf dem Pony reiten. Daneben sind Tiere wie Schweine, Ziegen, Schafe und Hühner zu bestaunen und können auch gestreichelt werden. Ritterkämpfe halten die Zuschauer in Atem, Gauckler bringen die Besucher zum Lachen und mittelalterliche Musik klingt über den Markt. Am Samstag ist bei Einbruch der Dunkelheit eine Feuershow zu sehen. Für das leibliche Wohl sorgen Fleischspezialitäten, Räucherfisch, Backwaren und Getränke wie der Honigwein Met.
Der Hansemarkt ist am Samstag, 29. August, von 11 bis 21 Uhr geöffnet und am Sonntag, 30. August von 11 bis 19 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.