Hut ab: Gymnasium Bergkamen erhält Auszeichnung „Mehr Respekt“ der Landesregierung

Anzeige
Lehrerin Ann-Christin Bultmann (3.v.l.) mit Schülerinnen und Schülern ihres Philosophie-Kurses. (Foto: Pytlinski/SGB)

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun des Städtischen Gymnasiums Bergkamen haben mit dem Kurs "Praktische Philosophie" von Ann-Christin Bultmann am Schulwettbewerb für mehr Respekt der Landesregierung NRW teilgenommen.

Es sollte in diesem Zusammenhang ein Zeichen gegen Hass und Gewalt und für ein friedliches Miteinander gesetzt werden. Um einen dementsprechenden Umgang miteinander zu fördern, führte die nordrhein-westfälische Landesregierung die „Woche des Respekts“ durch.
Die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und ihre Kabinettsmitglieder warben in diesem Zeitraum mit kleinen öffentlichen Veranstaltungen und Terminen für mehr Respekt. Auf dem Programm standen unter anderem Treffen mit Jugendorganisationen, Schulen, der Polizei und Rettungskräften.
Der Höhepunkt der „Woche des Respekts“ war die Preisverleihung zum entsprechenden Schulwettbewerb. Hierbei war es Aufgabe, einen kreativen Beitrag zu den Fragen zu leisten, was Respekt im schulischen Alltag bedeutet und wie jeder Einzelne zu mehr Respekt, Toleranz und gegenseitiger Wertschätzung beitragen kann.
Die Schülerinnen und Schüler des SGBs der Jahrgangsstufe neun hatten hierzu einen kurzen Film gedreht und sich somit für die Teilnahme an dem Wettbewerb qualifiziert. Als Dankeschön erhielt die Schule einen Brief von Hannelore Kraft und zur Anerkennung wurde dem SGB eine Plakette verliehen, die in Kürze ihren Platz im Schulgebäude bekommen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.