Achtung, Zecken wieder unterwegs!

Anzeige
Der Stechrüssel der Zecke hat deutlich erkennbare Widerhaken, mit denen sie sich in der Haut verankert. Foto: Parasitenportal

Von April bis Ende Oktober ist wieder Zeckensaison. Der „gemeine Holzbock“ sitzt in Sträuchern und im hohen Gras und wartet dort geduldig auf seine Opfer. Es ist also Vorsicht geboten.

Auf jeden Fall sollte nach einem Besuch im Wald oder nach einem Spaziergang durch Wiesen und Felder der Körper nach den kleinen Parasiten abgesucht werden. „Wer sich in der Natur bewegt, sollte sich am Ende des Tages auf eventuell vorhandene Zecken kontrollieren“, rät Dr. Bernhard Jungnitz, Amtsarzt des Kreises Unna. „Wer eine Zecke an seinem Körper entdeckt, sollte sie möglichst bald mit einer Pinzette, einem Zeckenhebegerät oder den Fingern schnell aus der Haut heraus hebeln, um den Übertragungsprozess von Krankheitserregern zu unterbrechen.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
27.188
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 04.04.2017 | 23:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.