Gut Stoß Rossenray stellt auch den Kreismeister in der 3. Klasse im Cadre 52/2.

Anzeige
Andreas Meichsner Kreismeister 2015 im Cadre 52/2 3. Kl.

In der technisch anspruchsvollen Disziplin Cadre 52/2 traten im Finale der Kreismeisterschaft der Kamp-Lintforter Andreas Meichsner und der Xantener Michael Nellesen aufeinander. Sie traten im Modus Best of three Matches 100 Points oder 25 Aufnahmen gegeneinander an und es sollte ein hoch dramatisches Finale werden.



Schon die erste Partie war an Spannung kaum zu übertreffen, führte der Domstädter Michael Nellesen doch in 17 Aufnahmen mit 96 : 91 Pts., doch der Klosterstädter Andreas Meichsner behielt die Nerven und stieß die Partie in der 18. Aufnahme aus. Nun lag es an Michael Nellesen die Partie zumindest im Nachstoß ausgeglichen zu gestalten, und er machte auch die 4 benötigten Pts. Und glich damit 100 : 100 in 18 Aufnahmen aus. Die erste Partie sollte also keinen Sieger hervorbringen.

In der zweiten Partie führte Andreas Meichsner schon mit 70 : 42 in 8 Aufnahmen und es sah so aus, als sollte er dieses Spiel nach Hause bringen. Michael Nellesen behielt jedoch die Nerven und wendete das Blatt mit einer sehr guten 47er Höchstserie. In der 12 Aufnahme stieß er dann die Partie aus, nun hatte Andreas Meichsner den Nachstoß, er hätte allerdings 16 Pts. zum Ausgleich benötigt. Nach dem 7. Pts vergab er leichtsinnig einen Zugball und so gewann Michael Nellesen das zweite Spiel mit 100 : 91 in 12 Aufnahmen und einem guten Durchschnitt von 8,33.

Nach 2 Partien führte nun Michael Nellesen mit 3 : 1, im letzten entscheidenden Match konnte Andreas Meichsner also nur noch zu einem 3 : 3 ausgleichen. Um Kreismeister zu werden genügte also nicht nur ein Sieg für ihn, er musste auch den besseren Durchschnitt erspielen, während Michael Nellesen schon ein Unentschieden für den Titel genügt hätte.



Das 3. entscheidende Match begann, das Ausstoßen gewann Andreas Meichsner, er ließ aus taktischen Gründen Michael Nellesen die Partie beginnen, so hätte Michael Nellesen schon mal nicht die Möglichkeit gehabt, die Partie im Nachstoß ausgleichen zu können, und damit den Kreismeistertitel zu gewinnen. Andreas Meichsner begann die Partie hochkonzentriert, musste er dieses Spiel doch mindestens auch in 12 Aufnahmen gewinnen, und Michael Nellesen durfte gleichzeitig nicht mehr als 91 Pts. erzielen. Bereits nach 10 Aufnahmen führte Andreas Meichsner mit 96 : 38 Pts., in der 11. Aufnahme kam Michael Nellesen noch mal zum Zug und holte Point um Point, brachte sich mit einer guten 38 Serie wieder heran, Andreas Meichsner benötigte noch 4. Pts. zum Titel und spielte fehl. In der 12. entscheidenden Aufnahme benötigte jetzt Michael Nellesen 15 Pts. um über den Durchschnitt Kreismeister zu werden und spielte 2 Pts. Jetzt musste Andreas Meichsner die Partie beenden, und er tat es, er gewann die Partie mit 100 : 78 Pts. in 12 Aufnahmen, egalisierte somit auch den zuvor gespielten Durchschnitt von 8,33.

In buchstäblich letzter Sekunde wurde Andreas Meichsner von Gut Stoß Rossenray bei einem ausgeglichenen Punktestand von 3 : 3 im Modus Best of Three Matches mit einem Generaldurchschnitt von 6,92 Kreismeister in der 3. Klasse im Cadre 52/2. Michael Nellesen vom grünen Brett Xanten erspielte einen Generaldurchschnitt von 6,46.

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
217
Heinz Hofemeister aus Kamp-Lintfort | 12.02.2015 | 07:23  
8
Hilmar Hans aus Kamp-Lintfort | 14.02.2015 | 12:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.