Kamp-Lintfort, 11.12.14. Gut Stoß Rossenray Niederlage im Auswärtsspiel bei den Billardfreunden aus Wesel

Anzeige

Am zweiten Spieltag in der Vierkampfliga ist die 2. Mannschaft von Gut Stoß Rossenray nach dem unerwarteten Auftaktsieg wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück geholt worden und unterlag gegen die 1. Mannschaft des Billardclub Wesel mit 0 : 8.



In der freien Partie war der Lintforter Michael Schiff chancenlos, er unterlag mit 75 : 150 in 14 Aufnahmen seinem Gegner Horst Osinski. Mit einem Durchschnitt von 5,35 spielt er jedoch für seine Verhältnisse sehr respektabel.

Auch Jürgen Spang hatte im Einband mit dem Weseler Billardkameraden Gerd Kellermann so seine Probleme und verlor am Ende recht deutlich mit 44 : 65 in 25 Aufnahmen. Beide Akteure konnten jedoch nicht ihr eigentliches Leistungspotential abrufen, und waren vom Spielverlauf am Ende enttäuscht.

Die Dreibandpartie des Rossenrayers Siegfried Fischer gegen Andreas Üffing war noch die spannendste des Abends, aber auch diese entschied der Weseler mit 20 : 18 in 40 Aufnahmen zu seinen Gunsten. Siegfried Fischer hatte so seine Probleme mit dem Material, und blieb mit einem Durchschnitt von 0,45 auch weit unter seinen Fähigkeiten.

Im Cadre 35/2 hatte es der Klosterstädter Andreas Meichsner mit dem Weseler Hans-Werner Schmidtmann zu tun. Andreas hatte zu keiner Zeit eine Chance und verlor enttäuschend deutlich mit 61 : 125 in 9 Aufnahmen.

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto erwarten die Klosterstädter nun im Neuen Jahr die auch favorisierten Billardkollegen von Grün Weiß Asberg. Vielleicht können Sie ja dann wieder auf eigenem Spielmaterial erneut einen Überraschungscoup landen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.