PBC Gut-Stoß auf Tuchfühlung zur Spitze

Anzeige
Siegte nach vorheriger Niederlage: H.-P. Lenk (Gut-Stoß I)
Kamp-Lintfort: Poolbillard | Die erste Garnitur des PBC Gut-Stoß Kamp-Lintfort hat am 3. Spieltag der Abstiegsrunde den PBC Obersteiger Höntrop mit 6:2 besiegt und Tuchfühlung zu Spitzenreiter Pool-Sharks Mülheim/Essen aufgenommen. Ivica Dzambo ließ nie einen Zweifel aufkommen, wer als Sieger das 14.1-Spiel beenden würde. 60:26 stand am Ende auf der Anzeigentafel. Auch Michael Schulze konnte sein 9-Ball-Spiel souverän mit 5:2 für sich entscheiden. Hans-Peter Lenk musste sich im 10-Ball dagegen mit 3:5 geschlagen geben, bevor Alfred Lortz mit einem 4:2 im 8-Ball den Zwischenstand auf 3:1 stellte. Im Rückblock konnte sich Hans-Peter Lenk für die vorherige Niederlage revanchieren und entschied seine 14.1-Partie mit 60:51 für sich. Ivica Dzambo (4:2; 8-Ball) schnürte ebenso seinen Doppelpack wie Michael Schulze (5:0; 10-Ball). Dagegen musste sich Alfred Lortz unter Wert mit 0:5 im 9-Ball seinem Gegenspieler beugen. Damit rückte Gut-Stoß auf den zweiten Rang der Play-Off-Tabelle vor und hat alle Chancen auf einen Verbleib in der Bezirksliga. Die Zweite war in der Kreisliga B gegen die Billardfreunde Weitmar ebenfalls mit 6:2 erfolgreich. Günter Schwarzer siegte mit 45:20 im 14.1 und Frank-Michael Manitz hatte im 9-Ball mit 4:3 das bessere Ende für sich. Udo Springob hatte im 10-Ball keine Mühe und brachte die Partie mit 4:0 locker nach Hause. Da ließ sich auch Günter Brych nicht lange bitten und stellte mit einem knappen 4:3 im 8-Ball auf 4:0 zur Pause. Nach dem Pausentee begann Frank-Michael Manitz mit 14.1-endlos und siegte ohne Mühe 45:11, ebenso wie Harry Schwarzmaier, der sein 8-Ball-Spiel mit 4:1 für sich entschied. Bei einer 6:0-Führung ließ es das Team von der Moerser Straße jedoch gemütlicher angehen. So unterlagen Günter Brych im 10-Ball mit 2:4 und Udo Springob im 9-Ball mit 3:4. Mit diesem Erfolg verbesserten sich die Lintforter auf Rang drei der Kreisliga B.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.