Nach der Sonnenwende sind die Pflanzen hochgewachsen, tragen Früchte und bereiten sich schon auf den nähernden Herbst vor

Anzeige
Kranenburg: Römerstraße | Der Wegrain an der Römerstraße zwischen dem Hohen Weg und Weißem Raben in Nütterden, der nicht gemäht wird, gibt in jeder Jahreszeit ein deutliches Entwicklungsbild der Natur. Momentan blühen das Johanniskraut, der Distel und Bärenklau. Die Eberesche und der Weißdorn tragen schon Früchten und zeigen die ersten Herbstansätze. Die ersten Blätter haben sich schon verfärbt – sicherlich nicht weil es zu trocken war.
Die verschiedenen Farben und Formen der Pflanzen bilden nun malerische Ansichten, die man sich mal anschauen soll.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.