Umzug von Kranenburg nach Kleve

Anzeige
Die Donnerbüchse
Vor kurzer Zeit wurde die Donnerbüchse, ein historischer Speisewagen, der lange Zeit im Kanenburger Draisinenbahnhof gestanden hat, nach Kleve transportiert und dort auf einen Gleis platziert.
Der Inhaber der Donnerbüchse, der Besitzer von Café Niederrhein in Kranenburg, bietet Fahrgästen der Draisinen, Studenten der Hochschule und anderen Gästen in Kleve Imbisse in dem nun rot angemalten Speisewagen an.
Nicht nur die Donnerbüchse kam nach Kleve, auch Repliken der Stüppkes, die es lange Zeit in Kranenburg vor den Haustüren der Großen Straße gab, haben vor den Freitreppen der Donnerbüchse einen Platz bekommen.
0
3 Kommentare
28.401
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 02.06.2013 | 11:11  
862
Norbert Leenders aus Kleve | 03.06.2013 | 16:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.