Lust auf Theater ist ungebrochen

Anzeige
Im vergangenen Jahr wurde die Broschüre „25 Jahre Stadttheater der Stadt Langenfeld/Stadtensemble die Geschichte“ vorgestellt. Foto: Privat

Der Förderverein Stadttheater/Stadtensemble traf sich zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung. Die Mitgliederversammlung war gut besucht, alle Beiträge wurden gezahlt! Dies ist ein deutliches Zeichen, dass die Mitglieder hinter ihrem Verein stehen und Spaß am Theaterspielen haben.

Der Vorsitzende Klaus Rohde, der die Mitglieder begrüßte, berichtete über die vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr und bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern und den Schauspielern, die das Publikum wieder begeisterten. Für ihre langjährige Treue erhielten die Schauspieler eine Urkunde. Ein besonderer Dank galt dem Regisseur Costin Marinescu und der Bühnenbildnerin Dona Dragne für die erbrachten Leistungen, die die Vorstellungen erst möglich machten. Der Vorsitzende erwähnte die aufgeführten Stücke wie der "Liftverweigerer“, „der rasierte Teufel“, im Rahmen des Kroatien-Jahres aufgeführt, und das Stück „Schussel und Dussel“, das mehr als zehn Mal vor Schulklassen gespielt wurde. Kroatische Märchen wurden vor Schülern in Langenfelder Grundschulen erzählt.
Regisseur Costin Marinescu berichtete über die Vorbereitungen der Beiträge des Stadtensembles zum diesjährigen Finnlandjahr. Es sei viel Arbeit, ein passendes Stück zu finden, das in den meisten Fällen zu einem Theaterstück umgeschrieben werden muss und einen Verlag zu finden, der angemessene Bedingungen stellt.
Das Stadttheater ist finanziell gesund, wie der Schatzmeister Hans-Georg Jansen berichtete.
Die aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Stadttheater/Stadtensembles im vergangenen Jahr herausgegebene Broschüre war ein großer Erfolg. Alle Stücke und Mitwirkendenden der 25-jährigen Theatergeschichte sind darin festgehalten, teilweise illustriert sowie durch Fotos wiedergegeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.