Maria und Karl-Heinz Wulf feierten ihre Goldhochzeit

Anzeige
Haben sich vor 50 Jahren das Ja-Wort gegeben und feierten jetzt das gemeinsame Jubiläum: Maria und Karl-Heinz Wulf. Foto: Michael de Clerque

Kennengelernt haben sich Maria und Karl-Heinz Wulf in einer Glasfabrik. "Wir haben zusammen gearbeitet", erzählt Maria Wulf über die ersten Jahre ihrer gemeinsamen Zeit. In der Nähe von Höxter/Niedersachsen arbeitete der gelernte Glasmacher in der Fabrik, in der auch die gebürtige Portugiesin Maria, nach der Auswanderung aus ihrem Heimatland, eine Beschäftigung fand. Das war vor 53 Jahren.

Ein Mann fürs Leben 

Wie das mit dem Verlieben war? "Das kam später. Wir haben uns schon drei Jahre gekannt", erinnert sich Maria Wulf, die von ihren Eltern in Portugal streng erzogen wurde. Nach nur einem Jahr "Wilder Ehe" machten Karl-Heinz und seine Maria dann auch auf Wunsch der Eltern Nägel mit Köpfen: Am 22. Juli 1967 wurde geheiratet. "Karl-Heinz war meine erster Mann als Freund und mein erster Mann als Mann - bis heute", sagt Maria stolz. Mit ihm ist die 72-Jährige vor 41 Jahren nach Langenfeld gezogen, hat zwei Kinder - einen Sohn und eine Tochter - und ist, wie sie selbst von sich sagt, glücklich.


Das Erfolgsrezept

"Es gibt gute und schlechte Tage", weiß Maria Wulf über das Leben und die Ehe. Ihr Erfolgsrezept? "Wenn einer schimpft, hält der andere den Mund", lautet die Regel, die sie für sich selbst aufgestellt und nach der die gebürtige Portugiesin lebt. Nicht, das sie oder ihre Mann klein bei gegeben hätten, aber mit etwas Abstand nach einer kleinen Pause und ein paar Gedanken konnten viele Probleme am Ende ohne Streit diskutiert und gelöst werden. "So hab ich das gemacht", bestätigt Maria, die mit 19 Jahren aus Portugal nach Deutschland gekommen war. 


Jeder macht seins

Ihre Hobbys? Während Maria sich mit Sticken und Nähen ein wenig ihre freie Zeit vertreibt, hält sich ihr Mann Karl-Heinz gerne im unteren Geschoss des Hauses auf. "Er ist ein Kellermann", sagt die glückliche Oma von vier Enkeln und zwei Urenkeln von ihrem Gatten. Der hat das Basteln und Werkeln für sich entdeckt und schraubt - typisch Mann - außerdem auch gerne am eigenen Auto herum. 


Reiseziel: Portugal

Neben der Familie gibt es natürlich auch andere Gemeinsamkeiten. Eine davon sind die Wochen in Portugal: Seit ihrer Hochzeit macht sich das Ehepaar jedes Jahr auf den Weg in Marias Heimat. "Damit ich mein Zuhause nicht vergesse - auch wenn ich hier ein neues gefunden habe", so Maria Wulf, die, gemeinsam mit ihrem Mann Karl-Heinz, ihre Goldhochzeit vor allem im Kreise der Familie gefeiert hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.