Polizei zieht defekten Kleinlaster zum zweiten Mal aus dem Verkehr

Anzeige
Die unsachgemäße Befestigung des Auspuffs. (Foto: Polizei Mettmann)
Langenfeld (Rheinland): Berghausener Straße | Am Dienstag, 13. Dezember, gegen 7.20 Uhr, ging der Polizei auf der Berghausener Straße bei einer Verkehrskontrolle ein Kleinlaster ins Netz. Der Citroen Jumper, der von einem 22-jährigen Düsseldorfer geführt wurde, war bereits im vergangenen Oktober schon einmal in eine Kontrolle des Verkehrsdienstes geraten.
Schon bei der damaligen Kontrolle waren auffällige Mängel an dem Fahrzeug festgestellt worden. So war damals unter anderem die Frontscheibe des Transporters großflächig gerissen und der linke Scheibenwischer fehlte gänzlich.

Mängel nicht behoben

Bei der aktuellen Kontrolle waren die damaligen Mängel leider immer noch vorhanden. Zudem waren inzwischen weitere, noch viel schwerwiegendere Mängel hinzugekommen. So funktionierte aktuell die hydraulische Lenkunterstützung (Servolenkung) nicht mehr richtig und die Reifen waren abgefahren. Zudem gesellten sich auch noch lichttechnische Mängel am Fahrzeug hinzu. Zur Feststellung der Verkehrssicherheit wurde deshalb eine technische Kontrolle beim TÜV in Düsseldorf Garath angeordnet.

Kleinlaster nicht mehr verkehrssicher

Insgesamt stellte ein beauftragter Sachverständiger 35 Mängel fest. Die Liste seiner Beanstandungen war lang: Feststellbremse nicht ausreichend, Servolenkung undicht, erhebliche Korrosion am gesamten Fahrzeug, fehlendes Abblendlicht, und so weiter.

Fahrzeughalter ignorierte Ordnungsverfügung

Dem zuständigen Straßenverkehrsamt wurde daraufhin unverzüglich Kenntnis gegeben. Dabei stellte sich heraus, dass die Behörde ihrerseits schon auf die polizeilichen Kontrollergebnisse vom Oktober reagiert hatte und dem Hildener Fahrzeughalter den Betrieb seines Fahrzeugs bereits per Ordnungsverfügung untersagt hatte. Diese Untersagung hatte der 48-jährige Hildener bisher offensichtlich völlig ignoriert.

Bußgelder und Punkte in Flensburg

Gegen Fahrer und Halter des nun endgültig aus dem Verkehr gezogenen Fahrzeugs wurden umfassende Anzeigen vorgelegt, die erhebliche Bußgelder und begleitende Punkte in Flensburg zur Folge haben werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
14.463
Mali Fuhrmann aus Düsseldorf | 14.12.2016 | 22:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.