Offener Brief an Bürgermeister Schneider

Anzeige
Niemals !!!
Herrn Bürgermeister
Frank Schneider

Per Email: buergermeister@langenfeld.de


Offener Brief Langenfeld, den 30.07. 2013



Betr.: Ihre Stellungnahme an die Bezirksregierung vom 25.7.2013 bezüglich des beantragten Hubschrauber-Landeplatzes an der Dückeburg



Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

gestern habe ich aus zuverlässiger Quelle erfahren, dass die Stadtverwaltung vor ihrer oben genannten Stellungnahme vom 25.7.2013 schon eine Stellungnahme bei der Bezirksregierung eingereicht hatte, die den privaten Hubschrauber-Landeplatz an der Dückeburg ohne nennenswerte Einwendungen ausdrücklich befürwortet hat. Diese Stellungnahme wurde von Ihnen zurückgezogen und durch die vorgenannte ersetzt, die aber nur suggeriert, dass die Stadt gegen das geplante Bauvorhaben an diesem Standort ist, denn es wird darin eine etwas kleinere Lösung mit etwas geänderter Flugroute und etwas kleinerem, scheunenartigen Hangar als akzeptabel dargestellt. In ihren Erläuterungen zur dieser Stellungnahme bezeichnen Sie das auch noch als „klare Forderung“ und wenn es so käme „hätten wir viel erreicht und aus meiner Sicht das Ruhe- und Erholungsbedürfnis der Bürger in vertretbarem Maße gewahrt.“
Herr Bürgermeister, hören Sie endlich auf, den Bürgern, die Ihnen seinerzeit das Vertrauen ausgesprochen haben, Sand in die Augen zu streuen. Ziehen Sie auch diese zweite Stellungnahme an den RP zurück und ersetzen diese durch eine klare Ablehnung des beantragten Vorhabens mit den Argumenten des Baugesetzbuches §35, wonach ein derartiges Bauvorhaben im Außenbereich nichts zu suchen hat. Die Einwendungsfrist läuft erst am 6.8.2013 ab. Sie haben also noch eine ganze Woche Zeit sich für das Wohl der Allgemeinheit gegen die Wünsche eines Einzelnen einzusetzen!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Karl Wilhelm Bergfeld

Mitglied der Bürgerinitiative „Kein Hubschrauber-Landeplatz an der Dückeburg“

PS: Ihre Einschätzung, dass eine eventuelle Genehmigung des Flugplatzes durch die Bezirksregierung akzeptiert werden muss, teilen meine Mitstreiter und ich nicht. Gegen Fehlentscheidungen von Behörden kann vor dem Verwaltungsgericht geklagt werden!
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
7
Rolf Trojan aus Langenfeld (Rheinland) | 02.08.2013 | 17:21  
19.845
Siggi Becker aus Langenfeld (Rheinland) | 02.08.2013 | 17:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.