Juniorinnen U15-2: am Dienstagabend war der Fußballgott kein HSVer

Anzeige
Ausser Spesen brachte die Auswärtsfahrt nach Essen-Kray der U15-2 des HSV Langenfeld kaum etwas.
In der Anfangsphase bestimmten die die HSV Mädels und der starke Regen das Geschehen, bis Anita im Anschluß an eine unnötige Ecke den Ball unhaltbar in die eigenen Maschen lenkt. Noch unter dem Eindruck des geschehenen, gewannen die Gastgeber die Oberhand und konnten nur drei Minuten später auf 2:0 erhöhen. Die verbleibende Zeit bis zur Pause war nun sehr schwierig, da bei einigen eine Schockstarre zu herrschen schien.
Aus der Pause kam eine, wie schon in den ersten 22 Minuten, kämpferische Mannschaft. Es dauerte jedoch bis zur 48 Minute bis Zählbares daraus hätte resultieren können. Einen berechtigten Elfmeter legte sich Ariana auf den Punkt und zimmerte den Ball an die Unterkante der Latte, den Abpraller schoss Yvonne an den Pfosten. Wiederum mit sich selbst hadernd, ließen sich die HSV Mädels postwendend das 3:0 einschenken. Nun konnte man glauben das Spiel sei gelaufen, aber Anita die mit einem schönen Alleingang das 3:1 markierte, ließ noch einmal Kräfte frei werden. Nur fünf min später schaffte Yvonne sogar das 3:2. Jetzt da noch 10 min zu spielen waren begann die hektischste Phase, die HSV Mädels drängten auf den Ausgleich. Die clever agierenden Gastgeber nutzten dies zu einem Konter, den Abschluss dieses Konters konnte Anna zwar verhindern, das Foulspiel jedoch nicht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kray zum 4:2. Immer noch an sich glaubend, drängten die HSV Girls nun auf den Anschlusstreffer. Doch wieder durch einen Konter, bei dem Jona diesmal mit allerletzter Kraft nach hinten arbeitete, kamen die Essenerinnen zum 5:2 Endstand, welcher nicht den Spielverlauf wiederspiegelt.
Es spielten : Anita, Yvonne, Chantal, Svenja, Ariana, Kathi, Joanne, Jona, Jana, Anna, Charlotte, Lea Es fehlten: Malin, Maren, Lena, Aileen und Sarah
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.