Juniorinnen U17-1: Klarer Sieg des HSV Langenfeld im Halbfinale des Kreispokals

Anzeige
Die U17-Mädchen des HSV Langenfeld mussten nach der enttäuschenden Niederlage am Samstag gegen den FC Remscheid schon am Mittwoch im Halbfinale des Kreispokals auf Kleinfeld gegen den TSV Aufderhöhe antreten und sie erreichten dort durch ein 3:0 das Finale.
Von Beginn an zeigten die Mädchen, daß sie das Endspiel erreichen wollten. Durch eine enge Deckung der Gegnerinnen und ein schnelles Paßspiel gab es in den ersten 10 Minuten schon 5 gute Torchancen. Dann war es endlich soweit. Kim R. spielte sich geschickt im Mittelfeld frei, lief alleine auf die gegnerische Torhüterin zu und schoss das längst fällige 0:1. Der HSV dominierte auch in Folge das Spiel. Erst in der 25. Minute gab es den ersten Torschuss der Gastgeberinnen, der aber am Tor vorbei ging. Kurz vor der Pause kam dann der TSV nach einem Freistoß zu der ersten wirklich gefährlichen Torszene, die aber Laura S. mit einer guten Parade vereitelte.
In der zweiten Halbzeit dauerte es 2 Minuten bis sich wieder Kim R. geschickt freispielte und zum 0:2 traf. Schon sechs Minuten später folgte dann - wieder durch Kim R. - das 0:3. Es spielte nur der HSV. Laura S. im Tor des HSV verlebte einen sehr ruhigen Abend. In der zweiten Halbzeit gab es für sie nichts zu halten. Die HSV-Mädchen zeigten eine überzeugende Leistung. Mit dem schnellen und sehr sicheren Paßspiel kamen die Gegnerinnen überhaupt nicht zurecht. Jetzt geht es am Samstag im letzten Spiel der Kreisleistungsklasse gegen den FC Tannenhof. Wenn das Team diese Leistung mit in das Spiel nehmen kann, sollte ein versöhnlicher Saisonabschluss im Bereich des möglichen liegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.