Neue Schwarzgurte in Langenfeld

Anzeige
Obere Reihe von links:Michael Gans (Trainer), Ingrid Johanna Specht, Michael Wostrack, Uwe Portugall, Fritz Nöpel, Mustafa Kamel (alle drei Prüfer), Natalie Kölschbach, Christa Knoke Unter Reihe von links: Kai Goetze, Dimitri Kodrin, Cedric Holtwick, Andrés Izquierdo, Tobias Dluhosch, Heiko Herrmann, Heinrich Duda.
Langenfeld: SGL |

Die Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) war am Samstag, 11. März, Ausrichter einer Schwarzgurt-Prüfung. Zum zweiten Mal fand eine so hohe Prüfung im Karate-Stil „Goju-Ryu“ in Langenfeld statt. Insgesamt traten am Samstag elf Prüflinge aus den beiden Karate-Abteilungen Bewegungszentrum Langfort (BZL) und Reusrath der SGL an.

Strenge Augen der Prüfer

Im Schnitt haben sich die Anwärter ein Jahr lang auf ihren nächsten „Dan“ (jap. Rang) vorbereitet und ihr Können schließlich unter den strengen Augen der Prüfer sowohl allein als auch mit Trainingspartnern unter Beweis gestellt. Gezeigt wurden Grundtechniken aus der Bewegung, einstudierte Choreographien (jap. Kata), Schlag-, Tritt- und Wurftechniken sowie realistische Selbstverteidigung. Die drei Prüfer des Deutschen Karate-Verbandes (DKV) Fritz Nöpel (10. Dan), Mustafa Kamel (7. Dan) und Uwe Portugall (7. Dan) zeigten sich sehr zufrieden: „Wir haben Euch nichts geschenkt, das habt ihr Euch verdient!“, so Fritz Nöpel, höchstgraduierter Dan-Träger in Deutschland.

Stolz auf die Leistung

Die beiden Dojo-Leiter Mustafa Kamel (Bewegungszentrum Langfort) und Michael Gans (Reusrath) sind stolz, dass alle ihre Schüler die Prüfung erfolgreich bestanden haben. Den ersten Dan und damit erstmals einen Schwarzgurt tragen nun Tobias Dluhosch, Heinrich Duda, Kai Goetze, Heiko Herrmann, Cedric Holtwick, Andrés Izquierdo, Dimitri Kodrin, Ingrid Johanna Specht und Michael Wostrack. Trägerinnen des dritten Dans sind ab sofort Christa Knoke und Natalie Kölschbach.
Für sein besonderes Engagement rund um den Karate-Sport wurde Dojo-Leiter Mustafa Kamel nach der Prüfung mit der goldenen Ehrenmedaille des Landesverbands KDNW ausgezeichnet. Vor 25 Jahren hatte der Trainer die Karate-Abteilung in der SGL aufgebaut und Karate seit dem an zahlreiche Langenfelder weitergegeben – auch im Rahmen des offenen Ganztags an Grundschulen.
Ob als Leistungs- oder Ausgleichssport, zur Selbstverteidigung oder Gesundheitsprävention: Es erfordert viel Disziplin und die helfende Hand der Trainer, um die Techniken zu beherrschen, wissen Mustafa Kamel und Michael Gans und laden alle Interessierten zum Karate-Training ein.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über Karate und die Trainingszeiten gibt es im Internet unter www.sglangenfeld.de/de/wettkampf/karate-goju-ryu-bzl (Abteilung BZL) und www.sglangenfeld-karate.de (Abteilung Reusrath).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.