"Musik ohne Grenzen" in Menden

Anzeige
In der Josefschule Menden ging musikalisch die Post ab. (Foto: privat)
Menden. In der Turnhalle der Josefschule Menden fand jetzt das Abschlusskonzert des Projektes „Singen und trommeln ohne Grenzen“ statt. Dieses gemeinsame Projekt der Städtischen Musikschule und der Josefschule Menden startete im Februar. Einmal in der Woche besuchten die Gesangslehrerin Violetta Körner und der Schlagzeuglehrer Frank Schlüter für zwei Unterrichtsstunden die Grundschule, um sich dort gemeinsam mit den Kindern des vierten Jahrgangs mit dem Ziel eines Konzerts mit Stimmbildung, Choreografie und Rhythmus zu beschäftigen.

Sprachbarrieren überwinden


Die Josefschule Menden steht wie viele andere Schulen derzeit vor besonderen Herausforderungen. Der Zuzug von Kindern ohne Deutschkenntnisse hat die Zusammensetzung der Klassen verändert. Die Kraft der Musik soll die Kinder darin unterstützen, Sprachbarrieren zu überwinden und Gemeinschaft zu erfahren. Finanziert wurde das Projekt mit Fördergeldern des Sparda-Musiknetzwerkes. Beim Abschlusskonzert hat jede 4. Klasse ein eigenes Lied vorgetragen, zum Abschluss haben alle drei Klassen zusammen gesungen.

"Schulband AG" hat Auftritt


Weitere Programmpunkte steuerten die Zweit- und Drittklässler bei, die gemeinsam Rap-Lieder vortrugen. Außerdem spielte die Schulband der Josefschule drei Lieder. In der „Schulband-AG“ haben die Kinder fleißig geprobt, sodass Schlagzeug, Keyboard, Bass, Gitarre und Gesang gut aufeinander abgestimmt waren. Auch die Auftritte mehrerer „Minibands“, die zuvor im Musikunterricht Lieder geprobt und passende Bewegungen einstudiert haben, passten gut in das abwechslungsreiche Programm.

Ein tolles Erlebnis


Das Konzert wird den vielen Besuchern in guter Erinnerung bleiben. Aber vor allem für die Kinder, die so mutig vor einem großen Publikum aufgetreten sind, war es ein tolles Erlebnis.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.