"Schräge Vögel" erobern Bad Zwischenahn - Teil 4

Anzeige
Im vorletzten Teil fahren wir heute nach Westerstede-Petersfeld, ca. 12 km von Bad Zwischenahn entfernt.
Hier befindet sich der Rhododendron-Waldpark Hobbie, auf den bereits Sabine Schlücking aufmerksam machte.
Es ist erstaunlich, wieviel Rhododendronarten es gibt: kleine bis mannshohe Büsche, sogar die Größe von Bäumen können einzelne Arten erreichen. Kleine oder große Blüten gibt es ebenso wie einfache oder doppelte bzw. gefüllte. Und dann die Farben: solch eine Farbenvielfalt habe ich noch nicht gesehen.
Die Wege sind sehr gut zu laufen und möchte man mal einen Abstecher in den Wald machen, weil man irgendwo dahinten noch einen schönen Strauch sieht, kein Problem: überall wo man den Weg verlassen darf, sind die kleinen Ausflüchte mit Sägespänen ausgelegt und man braucht nich zu befürchten, dass man evtl. etwas kaputt trampelt.
Mitten im Park befindet sich ein großer See, der auf der einen Seite mit großen Deko-Steckfiguren geschmückt ist. Bänke laden zum Verweilen ein.
Genießt nunmehr mit mir die Blütenbracht.
Diesmal kommentiere ich die Bilder nicht: sie sprechen für sich selber.
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
57.143
Hanni Borzel aus Arnsberg | 16.05.2015 | 15:21  
48.118
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 16.05.2015 | 15:27  
31.667
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 16.05.2015 | 15:31  
40.993
Günther Gramer aus Duisburg | 16.05.2015 | 15:42  
29.384
Henry Sten aus Emmerich am Rhein | 16.05.2015 | 22:53  
45.899
Renate Schuparra aus Duisburg | 17.05.2015 | 21:47  
12.690
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 18.05.2015 | 16:12  
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 27.05.2015 | 05:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.