"Zug ist nicht abgefahren!"

Anzeige

Matthias Gast vom Oesetalbahnverein nimmt Stellung zu einem Stadtspiegel-Beitrag. Er schreibt:

Im Kommentar von Henrik Stan im Stadtspiegel vom 19. März geht es um den Sinn der neuen Radinfrastruktur. Dabei stellt der Redakteur fest, dass der neue Radweg (auch) zwischen Hemer und Menden „für das tägliche Verkehrsaufkommen keinen Beitrag leistet“ und eine Bahnverbindung sinnvoller gewesen sei. Der Oesetalbahnverein schließt sich dieser Auffassung absolut an und hat immer betont, dass Bahn- und Radverkehr zusammen gehören.

Allerdings ist der Zug keineswegs abgefahren! Die jahrelangen Bemühungen der Bahnbefürworter haben dazu geführt, dass die Oesetalbahn wieder ein Perspektive hat. Da ihre Wirtschaftlichkeit nachgewiesen ist, wurde sie auch in den akutellen Nahverkehrsplan aufgenommen. Somit sind wir einer Reaktivierung wieder ein Stück näher gekommen. Zwar wäre sie unkomplizierter, hätte man - wie von vielen gefordert - den Radweg neben der Bahntrasse platziert. Dennoch sind die Weichen für die Reaktivierung der Bahnverbindung mit dem Teilstück Hemer - Menden gestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.