CDU Lendringsen unterwegs

Anzeige
Die CDU Lendringsen informierte sich bei der Mendener Bank über Möglichkeiten der Energieeinsparung. (Foto: privat)
Die CDU-Ortsunion Lendringsen hat sichjetztzu einem Gespräch mit Vorstandsmitglied Ulrich Hackl und Marketingleiter Thomas Pätzold von der Mendener Bank in Lendringsen getroffen. Hierbei stand der Besuch der 2015 installierten Photovoltaikanlage (PV-Anlage) am Treppenaufgang zur Josefkirche im Mittelpunkt. Die Stadt Menden hatte das brachliegende Grundstück in 2013 veräußert, damit es einem anderen Zweck zugeführt werden konnte.
„Die PV-Anlage ist als moderne Dachanlage so konzipiert worden, dass unter der Konstruktion noch 17 PKW-Stellflächen entstehen konnten, die den Kunden der Bank zu Gute kommen, aber auch am Wochenende z.B. für Kirchenbesuche genutzt werden können, weil sonst zu wenig Parkraum vorhanden ist“, so Vorstandsmitglied Ulrich Hackl.
„Die Mendener Bank ist ein gutes Bespiel für innovative Ideen zur Nachhaltigkeit und Energieeinsparung“, lobt CDU-Vorsitzender Wolfgang Exler. Bei einem anschließenden, visualisierten Vortrag konnte die Bank auch konkrete Zahlen zur Stromeinspeisung und eigenen Kostenreduzierung präsentieren. Die Energiekosten wurden bisher durch neue LED-Leuchten im Gebäude sowie die eigenen Stromgewinnung und anschließende -nutzung auf nahezu 50% in den vergangenen zwei Jahren reduziert.
Ähnlich gute Ergebnisse kann die Bank auch für ihre Filiale in Bösperde vermelden. Das Ziel, Kosten und Energie zu sparen, soll sich in den nächsten Jahren noch weiter verbessern lassen. Die CDU war von den Zahlen beeindruckt und freut sich, dass die Mendener Bank sogar noch weiter über das Thema "Regenerative Energieformen" nachdenkt.
Projekte wie Windenergie oder weitere PV-Anlagen auf Gebäuden - falls möglich kombiniert mit einem extra konzipierten „Sonnen-Sparbuch“ sollen es Kunden ermöglichen, sich an der Nachhaltigkeit mit „grünem Strom“ zu beteiligen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.