SV Mendens Jugendvolleyballerinnen im Testspiel

Anzeige
  Am letzten Sonntag, dem 30.08.2015, haben die Jugendvolleyballerinnen des SV Menden ein kleines Trainingslager in der Sporthalle am Gelben Morgen durchgeführt. Trotz der großen Hitze sind alle Mädchen aus der U14 und der U13 erschienen und waren mit Eifer bei der Sache. Ziel war es, die erst seit einigen Monaten im Trainingsbetrieb stehenden jungen Volleyballerinnen an die Abläufe und Aufgaben, die bei einem Meisterschaftsspieltag zu bewältigen sind, heranzuführen.

Dies ist außerordentlich gut gelungen.

Nachdem die Spielanlage aufgebaut war, wurden grundsätzliche Regeln im Volleyball nochmals besprochen und gezeigt, welche Formalitäten vom Erstellen des Spielberichtes bis zur Leitung eines Spieles erforderlich sind. Dies bedeutete für die Mädchen in kurzer Zeit viel Neues zu erfahren. Im Anschluss wurden die gerade frisch eingetroffenen Trikots anprobiert und für die Erstellung der ersten Mannschaftsfotos genutzt. An dieser Stelle Dank für das Sponsoring durch die Ernährungsberatung Klaus Gerling.

Dann wurde ehrfürchtig

das Eintreffen des ersten externen Spielgegner, eingeladen hatten wir ein Team des EVC Unna-Massen, erwartet. Mit diesem Team und zwei Teams des SV Menden wurde ein kleines Turnier jeder gegen jeden durchgeführt. So hatten die Mädchen des SV Menden aber auch unsere Gäste aus Unna Gelegenheit am Spiel teilzunehmen und in unterschiedlichen Funktionen die Leitung des Spieles zu übernehmen.
Die dabei gemachten Erfahrungen sollten dazu beigetragen haben, dem ersten Meisterschaftsspiel mit weniger Furcht entgegenzusehen.

Sieger des Turniers wurde der EVC Massen, der mit einer größeren Aufschlagsicherheit entscheidende Vorteile aufwies, sich zumeist aber nur knapp in den Sätzen durchsetzen konnte. Auch das vereinsinterne Duell endete ausgesprochen knapp, so dass die Mädels hier schon den Nervenkitzel spüren konnten, den es im Volleyball des Öfteren gibt. Im Verlauf der Spiele waren auch schon einige erste schöne Ballwechsel zu sehen. Erkennbar wurde ein konstruktiver Spielaufbau angestrebt. Allerdings hapert es bei einigen Spielerinnen noch an der Bewegung zum Ball. Das Trainerteam ist aber sehr zufrieden und weiß, woran in den Trainingseinheiten zu arbeiten ist.

Die Spielerinnen der U14 werden nun noch am Donnerstag zu einem Trainingsspiel beim VV Holzwickede reisen, um dort weitere Spielpraxis zu erlangen.

Am 13.09.2015

steht dann der erste Spieltag in der U14 Bezirksliga an, wobei der SV Menden dann Heimrecht in der Sporthalle „Am gelben Morgen“ genießt.

Der SV Menden ist weiter offen für neue Volleyballer

, auch in den älteren Altersklassen, denn spätestens im nächsten Jahr soll auch ein Team auf dem Großfeld an den Start gehen. Auch Jungen sind angesprochen, wenn sie den Volleyballsport für sich ausprobieren wollen. In den Jugendaltersklassen bis U14 nehmen auch noch gemischte Teams am Spielbetrieb teil.
Weitere Infos gibt es bei Abteilungsleiter Klaus Gerling (0174 9257738), Trainer Ralf Heck (0157 72863469) oder auch auf der Homepage der Volleyballabteilung des SV Menden (http://www.sv-menden-volleyball.de/).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.