Exerzieren im Rosier-Garten

Anzeige
Das Königspaar 2006/2007: Hendrik Rosier und Pia Kissing. (Foto: privat)

Viele Bösperder erinnern sich noch sehr gerne zurück, wie Hendrik Rosier, der mit seiner Königin Pia Kissing den Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr 1857 e. V. im 150. Jubiläumsjahr regierte, sich erst zwei Stunden vor dem Königsschuss entschlossen hatte, auf den Rumpf des hölzernen Adlers anzuhalten.


Menden.
Und heute, zehn Jahre später, findet das Exerzieren in seinem Garten, sozusagen im 'Wohnzimmer' der Familie Hendrik Rosier, Heidestraße 123, statt. Und alle sind herzlich willkommen. Am Samstag, 18. Juni, eröffnet der Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr seine Saison mit dem traditionellen Exerzieren. Seit genau 20 Jahren wird diese Veranstaltung nicht mehr wie in den früheren Jahren an der Schützenhalle, sondern in den einzelnen Kompanien durchgeführt.

2. Kompanie ist Ausrichter


Ausrichtende Kompanie für dieses Jahr ist die 2. Kompanie unter der Leitung von Hauptmann und Kompaniechef Heiko Rohe. Die aktiven Schützen und die passiven Mitglieder treten um 19 Uhr beim Hauptmann Heiko Rohe, vor den Garagen ehemals "Engelbert Hohl" in Bösperde an und marschieren dann unter musikalischer Begleitung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Bösperde zur Familie Hendrik Rosier, wo dann bereits ein geschmückter Garten für das Exerzieren hergerichtet ist.
Bevor die erste Bierprobe genommen wird, müssen die aktiven Schützen und Jungschützen allerdings unter dem Kommando der Bataillonsführung und vor den Augen des amtierenden Königspaares Andreas und Elke Brüne das Marschieren in Formation unter Beweis stellen, damit es dann später beim Festzug auf dem Schützenfest auch gut gelingt.

Verein freut sich über Zuwachs


Anschließend werden dann durch den 1. Vorsitzenden Stefan Lorke, Oberst Rainer Harnischmacher und den Leiter der Schießgruppe, Oberleutnant Ludger Heckmann, die erfolgreichsten Schützen des Vereins ausgezeichnet. Hierbei gibt es Pokale für den Vereinsmeister der Junioren und Senioren sowie Medaillen und Plaketten. Stolz sind die Schützen vor allem auf ihre erfolgreiche Jungschützengruppe, die bereits auf höherer Ebene großartige Erfolge verzeichnen konnte. Dass der Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr mit der Förderung der Jugend richtig liegt, beweist der rege Zuwachs an jungen Offizieren, den der Verein in den letzten Jahren melden konnte.

Einladung an die Neubürger


Die Schützen aus Holzen-Bösperde-Landwehr hoffen natürlich, dass der Wettergott es gut mit ihnen meint, damit möglichst viele Bürger des Ortsteils die Gelegenheit wahrnehmen und mit den Schützen und Familie Hendrik Rosier feiern. Besonders herzlich lädt der Schützenverein natürlich alle neu hinzugezogenen Bürger ein. Ein solches Fest ist hervorragend geeignet, erste Kontakte mit den Nachbarn zu knüpfen und neue Freunde zu finden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.